Ahmadiyya-Jugend spendet für Tafel

  • vonred Redaktion
    schließen

Friedberg(pm). Die Ahmadiyya-Jugend kooperiert mit der Tafel in Friedberg, um bedürftigen Menschen zu helfen. Diese Aktion soll jeden Monat wiederholt werden.

Dieser Tage übergab die Ahmadiyya-Jugend der Tafel Lebensmittel im Wert von 130 Euro. In der Vergangenheit wurde unregelmäßig gespendet, jetzt soll daraus eine regelmäßige Aktion werden.

Die Mitglieder der Jugendorganisation wollen durch ihr Engagement "auf die sich verschärfende Kluft zwischen Arm und Reich" aufmerksam machen. Die Mitglieder wollen ein Zeichen setzen für ein gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein.

"Der Islam legt großen Wert auf Wohlfahrt, der Koran verpflichtet uns sogar dazu", erklärt Ahmad Kamal, Bundesvorsitzender der Ahmadiyya-Jugend. Durch Corona seien viele Menschen in ihrer Existenz gefährdet. Die Spenden seien ein Beitrag für eine friedliche Gesellschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare