jw_Hoelzinger_240721_4c
+
Peter Schäfer, stellvertretender Schulleiter der HBS, verabschiedet Tine Hölzinger.

Abschied macht betroffen

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Kurz vor den Ferien hat die Henry-Benrath-Schule Abschied von mehreren Mitgliedern der Schulgemeinde genommen. Die ausgebildeten Referendare verlassen ebenso die Schule wie zwei vom Burggymnasium abgeordnete Lehrer, die Leiterin des regionalen Beratungs- und Förderzentrum (rBFZ), Anne-Kristin Bindl, sowie mehrere Lehrkräfte mit Zeitverträgen.

Besonders bewegend war der Abschied von Tine Hölzinger. »Sie war über viele Jahre eine Konstante in der Schulsozialarbeit und hat unzählige Projekte betreut«, teilt die Schulleitung mit. »Im Kollegium und bei den Schülern diente sie stets als Ansprechpartnerin in allen Lebenslagen und besonders bei Problemen. Da ihre Stelle von Dekanatsseite aus umstrukturiert wurde, muss sie leider die HBS verlassen, was alle Beteiligten sehr getroffen hat.«

Es sei »besonders tragisch«, dass gerade im »unterstützenden/sozialen« Bereich Stellen abgebaut werden und dies, obwohl durch die Pandemie besonders in diesem Bereich jede Hilfe benötigt werde, schreibt die HBS. Auch die Verabschiedung der Kollegen mit Zeitverträgen sei sehr zu bedauern, teilt die Schulleitung mit, »da die angekündigten Kompensationsmaßnahmen bisher in keinerlei Stundenbudget fallen und dennoch abgedeckt werden müssen«.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare