wpa_imageE9H4WKIE_150122_4c_2
+
In der Innenstadt von Bad Vilbel gilt ab heute wieder Maskenpflicht. ARCHIVFOTO: MAG

INFO

Ab heute gelten schärfere Regeln

In der Wetterau gelten ab dem heutigen Samstag strengere Corona-Regeln. Der Grund: Die Inzidenz im Landkreis hat an drei Tagen hintereinander die Marke von 350 überschritten. Deshalb ist die Wetterau ab Tag vier, also ab heute, Hotspot. Mit Folgen für Gastronomie, Sport und Kultur - und mit Maskenpflicht und Alkoholverbot.

D ie Corona-Inzidenz kennt auch in der Wetterau derzeit nur einen Weg: den nach oben. Laut Robert-Koch-Institut ist die Zahl von einem Tag auf den anderen von 404,4 auf 460,8 gestiegen. Der Freitag war der dritte Tag in Folge mit einer Inzidenz von über 350. Laut Coronavirus-Schutzverordnung des Landes greifen ab dem vierten Tag, und damit ab dem heutigen Samstag, deutliche Regel-Verschärfungen.

Bei Veranstaltungen (mehr als zehn Personen) sowie im Kultur-, Sport- und Freizeitbereich (Sportplatz, Fitnessstudio, Kino, Theater etc.) und in der Gastronomie sowie bei touristischen Übernachtungen gelten in Innenräumen die 2G-Plus-Regel und im Außenbereich die 2G-Regel. Personen mit einer Booster-Impfung benötigen keinen zusätzlichen Negativnachweis. Prostitutionsstätten sind geschlossen.

Zusätzlich werden per Allgemeinverfügung des Wetteraukreises Fußgängerzonen und Einkaufszentren festgelegt, an denen eine Maskenpflicht gilt, sowie belebte Orte und Plätze definiert, an denen ein Alkoholverbot herrscht. Die Allgemeinverfügung und eine Liste der Orte sind unter https://wetteraukreis.de/ aktuelles/corona zu finden. Im Einzelnen gilt:

In Bad Vilbel verweist Pressesprecher Yannick Schwander auf die Allgemeinverfügung des Wetteraukreises. Daran sei auch die Quellenstadt gebunden. Konkret heißt das: Seit heute gilt wieder die Maskenpflicht in der Innenstadt. »Das betrifft die Frankfurter Straße 1-133, den Marktplatz sowie den Niddaplatz einschließlich Büchereibrücke. Wir werden die entsprechenden Schilder wieder anbringen, um darauf hinzuweisen. Unsere Ordnungspolizei hat ja bereits in den vergangenen Monaten entsprechende Kontrollen durchgeführt und wird diese auch in den nächsten Wochen vornehmen und dann eben jetzt auch wieder die Maskenpflicht kontrollieren. Wie immer werden sie hier mit Augenmaß vorgehen und einen ersten Verstoß nicht direkt sanktionieren, sondern zunächst darauf hinweisen, dass im genannten Bereich eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske besteht.«

Ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen sieht die Allgemeinverfügung des Wetteraukreises für Bad Vilbel nicht vor.

Für Karben tauchen in der neuen Allgemeinverfügung des Kreises weder Straßen noch Plätze mit Maskenpflicht auf. »Wir haben nicht, wie andere Städte, einen zentralen Platz«, sagt dazu der Leiter des Fachdienstes Polizei, Manuel Peña Bermudez. »Und die neue Mitte ist Privatgelände, dort können wir nichts anordnen«, nennt er das Selzerbrunnencenter und den Platz des ehemaligen Dreiecksgrundstücks. Der Fachdienstleiter weist jedoch darauf hin, dass die Stadtpolizei »die Feierabend- und Wochenenddienste wieder verstärken wird«. Im Zuge etwa der Verkehrskontrollen würden dann auch die Corona-Auflagen mit kontrolliert. Systematische Kontrollen der Corona-Auflagen könne es aber nur mithilfe der Bad Vilbeler Polizeistation und der Bereitschaftspolizei geben. Ein Alkoholverbot gibt es auch in Karben nicht.

In Bad Nauheim muss in folgenden Gebieten ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden: Stresemannstraße, Kurstraße zwischen Haupt- und Parkstraße, Karlstraße zwischen Park- und Hauptstraße, Alicestraße, Aliceplatz, Parkstraße zwischen Zander- und Friedrichstraße, »In den Kolonnaden«, Schul-, Reinhard- und Ritterstraße, Hauptstraße zwischen Kur- und Mittelstraße und auf dem Marktplatz.

Ein Alkoholverbot gilt in der Fußgängerzone, in der Hauptstraße zwischen Kur- und Mittelstraße, auf Markt- und Burgplatz, in der Parkstraße samt Kiespromenade, auf der Grünfläche am Höhenweg inklusive Ehrenmal, auf dem Johannisberg, in der Trinkkuranlage samt Rosengarten, im Kurpark, im Sprudelhof, auf dem Parkdeck Schwalheimer Straße, im Süd- und im Goldsteinpark. Gastronomische Außenbewirtschaftungsflächen innerhalb der Verbotsbereiche sind von dieser Regel ausgenommen. In Bad Nauheim bestehe die Maskenpflicht täglich von 8 bis 20 Uhr, fügt Fachbereichsleiter Stefan Reichert hinzu.

In Friedberg gilt die Maskenpflicht im Bereich Kaiserstraße 1 bis 155 und 2 bis 130, also im Abschnitt zwischen Burg und dem Abzweig Ockstädter Straße. Ein Alkoholverbot tritt in folgenden Bereichen in Kraft: Elvis-Presley-Platz (begrenzt auf den öffentlichen Raum vor den Gebäuden Kaiserstraße 86 bis 104) und Fünffingerplatz (öffentlicher Raum vor den Gebäuden Usagasse 3 bis 11 und 6 bis 10).

In Butzbach sind folgende Bereiche von der Maskenpflicht betroffen: Weiseler Straße bis zur Ecke Amtsgasse, Wetzlarer Straße bis zur Einmündung Kleeberger Straße, in der Krachbaumgasse bis zur Einmündung Kugelherrenstraße, auf dem Marktplatz einschließlich Griedeler Straße bis zum Beginn »Breiter Stein« und Korngasse zwischen Markplatz und Färbgasse. Alkoholverbot gilt auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone, in der Weiseler Straße bis zur Ecke Amtsgasse, in der Wetzlarer Straße bis zur Einmündung Kleeberger Straße, in der Krachbaumgasse, der Korngasse, der Griedeler Straße bis zur B 3/Kreisverkehr, auf dem Schlossgelände, Schlossstraße, Straße am Planetenbrunnen, im Schlosspark und im Schlossinnenhof zwischen Große Wendelstraße, Bismarck-, Schloss- und Griedeler Straße, »Hinter der Burg«, An der Koppelwiese und Bühlweg, auf dem Spielplatz »Am Anger«, in der John-F.-Kennedy-Straße, der Pohl-Gönser Straße und auf dem Spielplatz am Quartierszentrum im Degerfeld.

In Rosbach gilt ein Alkoholverbot im Bereich des Dr.-Walter-Lübcke-Platzes und der Parkplätze daneben, begrenzt durch die B 455, den Bahnhofsweg, die Straße »Bei den Junkergärten« und die Nieder-Rosbacher Straße.

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Corona-Infektionen im Wetteraukreis ist am Freitag um 364 auf 24 980 gestiegen. Die Inzidenz wuchs laut RKI auf 460,8. Neuinfektionen wurden gemeldet aus: Altenstadt (20), Bad Nauheim (41), Bad Vilbel (65), Büdingen (59), Butzbach (22), Echzell (3), Florstadt (4), Friedberg (29), Gedern (8), Glauburg (5), Karben (30), Kefenrod (3), Limeshain (9), Münzenberg (1), Nidda (5), Niddatal (4), Ober-Mörlen (5), Ortenberg (4), Ranstadt (5), Rockenberg (2), Rosbach (27), Wölfersheim (4) und Wöllstadt (9). Aus Wetterauer Schulen wurden 66 bestätigte Infektionsfälle gemeldet: elf an Grundschulen, 49 an weiterführenden Schulen, fünf an Berufsschulen und ein Fall an einer Förderschule. Am Freitag gab es 2445 nachweislich mit Corona infizierte Menschen.

Impftermine für das Impfzentrum gibt es auf dem Buchungsportal https://booster- impfung-wetterau.de. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare