+
Höchstwerte zwischen 33 und 37 Grad werden am Dienstag in Hessen erwartet. 

Wetter

Wetterdienst mit amtlicher Warnung für Wetterau am Dienstag - Steigerung am Mittwoch erwartet

Eine Hitzewelle rollt über Deutschland hinweg. Für Friedberg, Bad Nauheim und die Wetterau hat der Deutsche Wetterdienst nun eine amtliche Warnung herausgegeben. 

Update, 25. Juni, 9.53 Uhr:

Am Dienstag wird laut Deutschem Wetterdienst eine starke Wärmebelastung Bad Nauheim, Friedberg und der restlichen in der Wetterau erwartet. Höchstwerte zwischen 33 und 37 Grad werden erwartet. Wirklich kühl wird es auch in der Nacht nicht: Vielfach bleibt der Himmel klar und niederschlagsfrei, Abkühlung auf 22 Grad in den großen Städten, sonst auf 21 bis 16 Grad wird von den Experten erwartet. Am Mittwoch wird dann eine "extreme" Wärmebelastung für den Wetteraukreis erwartet. Eine Erwärmung am Nachmittag auf 33 bis 37 Grad sagt der Deutsche Wetterdienst voraus, in Südhessen lokal bis 39 Grad.

Erstmeldung, 24. Juni, 9.50 Uhr: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor erhöhter UV-Intensität am Montag in der Wetterau. Von "ungewohnt hohen Werten" ist dort die Rede. Die Experten raten: "Zwischen 11 und 15 Uhr sollten Sie lange Aufenthalte in der Sonne vermeiden. Auch im Schatten gehören ein sonnendichtes Hemd, lange Hosen, Sonnencreme (SPF 15+), Sonnenbrille und ein breitkrempiger Hut zum sonnengerechten Verhalten." Schutzmaßnahmen seien unbedingt erforderlich. Auch für Dienstag gibt es bereits eine amtliche Warnung für die Wetterau: Zwischen 11 und 18 Uhr sei mit "starker Wärmebelastung" zu rechnen. Mit bis zu 37 Grad sind in Hessen zu rechnen. Noch heftiger könnte es am Mittwoch werden: "Erwärmung am Nachmittag auf 35 bis 39 Grad, im Süden vereinzelt Erreichen der 40-Grad-Marke nicht ausgeschlossen", schreibt der Deutsche Wetterdienst. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare