Spielefieber bei der Kerb

  • schließen

Florstadt(sl/dab). Im Florstädter Stadtteil Leidhecken wird traditionell am zweiten Septemberwochenende die Kerb im Bürgerhaus gefeiert. Los geht es am Freitag, 6. September, mit einer 90er-Jahre-Discoparty. Beginn ist um 20 Uhr. Offizielle Kerberöffnung samt Fassbieranstich ist um 19.30 Uhr.

Am Samstag gibt’s eine Neuerung: Leidhecken nimmt an "Stadt-Land-Spielt" teil. Der heimische Spieleclub "Heimspiel" lädt große und kleine Besucher von 10 bis 18 Uhr ein, neue Spiele kennenzulernen und beliebte Klassiker wiederzuentdecken. Dank fachkundiger Spieleerklärer wird ein Regellesen unnötig - es kann direkt losgelegt werden. Exklusiv erscheinen für "Stadt-Land-Spielt!" Minispiele, die mit nach Hause genommen werden können.

Knapp 200 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz nehmen an "Stadt-Land-Spielt!" teil. Das Besondere in Leidhecken: Es wird ein Turnier für "Munchkin Warhammer 40 000" geben, bei dem die Teilnehmer sich für die deutsche Meisterschaft qualifizieren können.

Worum es in dem Spiel geht? Auch in der grimmen, fernen Zukunft zählen nur drei Dinge: Monster töten, Schätze klauen und dem Kumpel in den Rücken fallen. Das düstere Sci-Fi-Universum von "Warhammer 40 000" bietet eine gute Grundlage für das erfolgreiche "Munchkin"-Spielprinzip. Nähere Infos gibt’s beim Club "Heimspiel": bei Steffi und Marcus Denig oder per E-Mail an munds@leidhecker-heim-spiel.de.

Der Samstagbend der Kerb steht ganz im Zeichen von Tanz und Unterhaltung, wenn ab 20 Uhr "Die Nixnutze" aufspielen.

Als Familientag ist der Sonntag auserkoren, der um 11 Uhr mit einem Gottesdienst im Bürgerhaus beginnt, an den sich ab 12 Uhr der gemeinsame Mittagstisch anschließt. Ab 14 Uhr bis hinein in einen zünftigen Dämmerschoppen spielen die "Neuberger Buam" zu Tanz und Gaudi auf, ehe ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen gereicht werden.

Alle Veranstaltungen können bei freiem Eintritt besucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema