keh_radfreunde_neu_07092_4c_1
+
keh_radfreunde_neu_07092_4c_1

Spiel und Spaß rund ums Bike

  • VonRedaktion
    schließen

Florstadt (pm). Die Wetterauer Radwanderfreunde haben Ende August einen Ausflug für Kinder und Jugendliche angeboten. Im Rahmen der Ferienspiele konnten sie 27 Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahren begrüßen. Insgesamt hatten sich zwar über 60 Kinder für den Tag angemeldet, doch nicht alle konnten teilnehmen.

Steffen Scherrer, der den Tag dieses Jahr organisiert hatte, betonte bei seiner Begrüßung, dass es ihm und den Radlerfreunden sehr leid tue, dass nicht alle Kinder mit auf die Tour könnten. Die große Anzahl an Teilnehmern sei jedoch einfach nicht handelbar, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Nach der Begrüßung fuhren alle gemeinsam eine Runde um Wickstadt zum Bolzplatz nach Nieder-Florstadt. Dort hatten die Radwanderfreunde einige Spiele »rund um das Fahrrad« vorbereitet. Spaß hatten die Kinder beim »Bretterbremsen«: Dabei treten zwei Mannschaften gegeneinander an und müssen ein Brett mit Hilfe der Hinterradbremse ins Ziel bewegen. Die Mannschaft, die die Strecke als Erstes überwunden hat, gewinnt.

Nach Spiel und Spaß auf dem Bolzplatz stärkten sich alle. Danach wurden die Kinder in zwei Gruppen eingeteilt. Getrennt ging es dann zur Radtour auf den Florstädter Stern. Gegen Nachmittag kehrten die kleinen und großen Radler dann wieder zum Ausgangspunkt an den Marktplatz in Florstadt zurück.

Für die Männer der Radwanderfreunde war der Tag jedoch nach den Ferienspielen noch nicht zu Ende: Nach dem Aufräumen trafen sich die Herren »frisch geduscht« zur Mitgliederversammlung. Bei der Vorstandswahl gab es jedoch keine Änderungen. Marco Welsch bleibt weiterhin Vorsitzender der Radwanderfreunde Wetterau, Stefan Koch sein Stellvertreter.

Nach der Versammlung ehrte Koch den Vorsitzenden Welsch noch mit der Verdienstnadel des Hessischen Landessportbunds für besondere Verdienste im Sport. Koch sagte, Urkunde und Nadel hätten schon im vergangenen Jahr bei der geplanten Versammlung verliehen werden sollen - aber aufgeschoben sei ja nicht aufgehoben, heißt es vom Verein.

keh_radwanderfreunde_070_4c_3

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare