Senior gibt "Polizist" mehrere Tausend Euro

  • schließen

Mit einer wahren Flut von Anrufen hatten Betrüger am Dienstag die Wetterau überzogen (die WZ berichtete). Auch in den Folgetagen erreichten die Polizei Mitteilungen über betrügerische Anrufe von angeblichen Polizisten, LKA-Mitarbeitern oder Staatsanwälte. Die Polizei warnte über verschiedene Medien vor der Masche. Ein Senior aus Nieder-Florstadt fiel dennoch auf den Trick herein. Nachdem ihn ein "Kriminalkommissar" gewarnt hatte, Diebe würden bald sein Haus aufsuchen, übergab der Florstädter am Donnerstag gegen 16 Uhr gutgläubig mehrere Tausend Euro an einen "Polizisten" an der Wohnungstür in der Altenstädter Straße. Der Abholer trug einen hellblauen Anzug mit hellblauer Strickweste und hellblauer Anzughose. Die echte Polizei (Tel. 0 60 31/60 10) bittet um Hinweise

Mit einer wahren Flut von Anrufen hatten Betrüger am Dienstag die Wetterau überzogen (die WZ berichtete). Auch in den Folgetagen erreichten die Polizei Mitteilungen über betrügerische Anrufe von angeblichen Polizisten, LKA-Mitarbeitern oder Staatsanwälte. Die Polizei warnte über verschiedene Medien vor der Masche. Ein Senior aus Nieder-Florstadt fiel dennoch auf den Trick herein. Nachdem ihn ein "Kriminalkommissar" gewarnt hatte, Diebe würden bald sein Haus aufsuchen, übergab der Florstädter am Donnerstag gegen 16 Uhr gutgläubig mehrere Tausend Euro an einen "Polizisten" an der Wohnungstür in der Altenstädter Straße. Der Abholer trug einen hellblauen Anzug mit hellblauer Strickweste und hellblauer Anzughose. Die echte Polizei (Tel. 0 60 31/60 10) bittet um Hinweise

Damit nicht genug: Am Freitag erhielt der Senior weitere Anrufe der Betrüger. Da war der Schwindel aber schon aufgeflogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare