Die Jubilare Ulrike Pfeiffer-Pantring und Herbert Unger (vorn) mit den Vorsitzenden der Bürgermeisterkreisversammlung, Adrian Roskoni (l.) und Cäcilia Reichert-Dietzel, sowie Thomas Stöhr (r) vom Hessischen Städte- und Gemeindebund. FOTO: PV
+
Die Jubilare Ulrike Pfeiffer-Pantring und Herbert Unger (vorn) mit den Vorsitzenden der Bürgermeisterkreisversammlung, Adrian Roskoni (l.) und Cäcilia Reichert-Dietzel, sowie Thomas Stöhr (r) vom Hessischen Städte- und Gemeindebund. FOTO: PV

Seit 2000 im Amt

  • vonred Redaktion
    schließen

Florstadt/Ortenberg(pm). Zwei besondere Jubiläen standen kürzlich bei der Bürgermeisterkreisversammlung an: Ortenbergs Bürgermeisterin Ulrike Pfeiffer-Pantring und Florstadts Bürgermeister Herbert Unger (beide SPD) wurden für ihre jeweils 20-jährige Amtszeit ausgezeichnet.

Die Ehrung nahm die Vorsitzende der Bürgermeisterkreisversammlung, Cäcilia Reichert-Dietzel (SPD, Ranstadt) vor. Sie bedankte sich im Namen aller Kollegen für die geleistete Arbeit im Laufe der vergangenen zwei Jahrzehnte. "Frau Pfeiffer-Pantring und Herr Unger haben sich seit zwei Jahrzehnten dem Wohle ihrer Bürgerinnen und Bürger verschrieben und deren Belange stets in den Mittelpunkt ihrer täglichen Arbeit gestellt", sagt Reichert-Dietzel. "Beide haben in dieser langen Zeit den eigenen Kirchturm verteidigt und dabei nicht den Blick nach außen verloren." Auch Thomas Stöhr, der Präsident des Hessischen Städte- und Gemeindebundes, gratulierte.

Herbert Unger bedankte sich bei den Kollegen für die vertrauensvolle und über Parteigrenzen hinweg kollegiale Zusammenarbeit. Pfeiffer-Pantring freute sich sehr über die überreichte Urkunde und das kleine Geschenk. Sie betonte: "Ein enger Austausch unter den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern war und ist mir immer sehr wichtig gewesen. Hiervon profitieren alle unsere Kommunen in unserem schönen Landkreis."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare