Für Selbstzahler

Privates Corona-Testcenter an Gießener Hessenhallen eröffnet

  • vonOliver Potengowski
    schließen

Ein weiteres Labor bietet jetzt in der Lahnstadt Abstriche an. Das Ergebnis erhalten die Getesteten auf ihr Smartphone.

Gießen(khn). Nachdem am Dienstag eine Tierärztin zwischen Kleinlinden und Linden ein privates Corona-Testzentrum in Gießen eröffnet hat, zieht nun das Gießener Labor Eluthia in Kooperation mit dem Labor Zotz/Klimas aus Düsseldorf nach. Ab sofort können sich Privatzahler auf dem Parkplatz gegenüber den Hessenhallen 5 auf das Coronavirus testen lassen. Die Kosten belaufen sich auf 75 Euro; die Krankenkassen erstatten den Betrag nicht.

Die Teststation ist montags bis freitags von 14 bis 18 Uhr sowie sonntags von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Bei zusätzlichem Testbedarf sollen die Öffnungszeiten erweitert werden, teilt das Gießener Labor in einer Pressemitteilung mit.

Die Mund-Rachen-Abstriche soll ein medizinisch-geschulte Team abnehmen und dann mit einem Kurier nach Düsseldorf ins Labor schicken. Nach spätestens 36 Stunden sollen die Getesteten das Ergebnis per Smartphone erhalten. Wie das Labor mitteilt, sei die Teststation errichtet worden, "um den bereits sprunghaft angestiegenen Bedarf an Corona-Testungen im Raum Gießen bewältigen zu können". Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz wird in der Mitteilung mit den Worten zitiert: "Das ist eine vernünftige Ergänzung der Test-Infrastruktur. Ich hoffe, dass sie dabei helfen kann, die Unsicherheit in der Bürgerschaft zu mindern."

Der Geschäftsführer von Eluthia, Tarrin Khairi-Taraki, sagt, mit der Erweiterung "des derzeit sehr knappen Testangebots in Gießen" sollen auch Personen ohne klare medizinische Indikation eine Testmöglichkeit erhalten. Als Beispiel nennt er Unternehmer, die ihren Mitarbeitern eine Testung ermöglichen wollen oder Menschen, die vor dem Besuch von Angehörigen das Infektionsrisiko minimieren möchten.

Der Landkreis Gießen sieht in den privaten Teststellen ein zusätzliches Angebot, "das zur Entlastung andernorts beitragen kann, indem es dem Wunsch vieler Menschen nachkommt, sich auf eigene Kosten und auch ohne Voraussetzung testen zu lassen", sagt Kreissprecher Dirk Wingender auf Anfrage. "Ob jemand dies in Anspruch nehmen will, auch mit Blick auf die Ressourcen von Testkapazitäten und Laboren, ist individuell abzuwägen." Grundsätzlich habe jeder, der die Voraussetzungen erfüllt, Anspruch auf einen Coronatest im Testcenter der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) an der Automeile oder bei Praxen, die den Test mit der KV abrechnen.

Blick auf Hygiene

Eine Zulassung durch das Gesundheitsamt oder das Regierungspräsidium Darmstadt als Fachaufsicht ist nicht nötig. Wie Wingender sagt, müsse der Abstrich auch nicht zwingend unter ärztlicher Leistung stattfinden. Nachzuweisen seien jedoch "ausreichende Fachkenntnisse". Das Gesundheitsamt überwache die Hygienevorkehrungen.

Das Labor Eluthia wurde vor zweieinhalb Jahren von Dr. Ramón Enríquez Schäfer und Khairi-Taraki gegründet. Der Fokus des Unternehmens liegt auf der Pränatalmedizin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare