"Ho, ho, ho, der Nikolaus war do", berichten SCC-Mitglieder, die sich etwas Besonderes ausgedacht haben.	 	FOTO: PV
+
»Ho, ho, ho, der Nikolaus war do«, berichten SCC-Mitglieder, die sich etwas Besonderes ausgedacht haben. FOTO: PV

Der Nikolaus geht von Haus zu Haus

  • vonRedaktion
    schließen

Florstadt-Stammheim (pm). Der Stammheimer-Carneval-Clubhat gezeigt, dass man auch mit kleinen Beiträgen in der schwierigen Zeit sich selbst und anderen eine Freude bereiten kann. Denn: Der Nikolaus war in diesem Jahr im »Lockdown« und musste mit seinem Pferdegespann zu Hause bleiben. Die kleine vorweihnachtliche Überraschung an der Vereinshalle des Stammheimer-Carneval-Club ist ausgefallen. Doch schnell hat man sich eine Überraschung für die Kinder einfallen lassen. Die Weihnachtsbäckerei wurde eröffnet, und die SCC-Mädels waren eifrig am Backen, andere sammelten Nüsse oder bastelten an den Tüten.

Am Nikolausabend war es dann so weit, sechs SCC-Nikoläuse eroberten Stammheim. Aufgeteilt nach Straßen klingelten sie an den Haustüren der Kita- und Grundschulkinder und übergaben die Päckchen. Die Augen der Kinder leuchteten, als der Nikolaus vor der Tür stand, aber manches Kind war auch froh, wenn es sich hinter Mama oder Papa verstecken konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare