+

Nikolaus fährt Trike statt Schlitten

Florstadt (sl). Rund um den Marktplatz wurde am Wochenende der 34. Romantische Weihnachtsmarkt gefeiert. Das Angebot an den Ständen von Vereinen und Gewerbetreibenden war abwechslungsreich, für Speis und Trank war gesorgt. Viele Gäste kamen zum Bummeln.

Höhepunkt war einmal mehr der Besuch des Nikolaus’. Viele Jahre war ein Hundeschlitten das Gefährt seiner Wahl, inzwischen kommt er auf einem knallroten Trike vorgefahren. Die Rute musste kein einziges Mal geschwungen werden – alle Kinder waren brav. Für sie gab’s Schokoladenpäckchen. Insgesamt 350 Geschenke hatte der Gewerbeverein vorbereitet. Die Kinder bedankten sich artig.

+++ Mehr Fotos vom Weihnachtsmarkt finden Sie hier

Die Eröffnung des Weihnachtsmarkts hatte Bürgermeister Herbert Unger am Samstagnachmittag übernommen. Er pries das Programm und die Köstlichkeiten an. Besonders begrüßte er die Gäste aus den Partnerstädten, die aus der französischen Bretagne und aus Polen angereist waren. Sie betrieben eigene Stände, verkauften heimischen Spezialitäten. Samstags war eine Puppendarbietung der Wetterauer Marionettenbühne und ein Auftritt der Musikabteilung der Sport-Union zu sehen.

Unter Leitung von Sascha Mistetzky brachte das Orchester weihnachtliche Melodie zu Gehör. Danach stand die Tombolaverlosung an. Der zeitgleich stattfindende Tag der offenen Tür im Jugendclub war gut besucht. Die Räumlichkeiten nutzte Tina Davis samstags und sonntags zum Schminken von Kindergesichtern und beim Gewerbeverein las Stephanie Bollinger Weihnachtsgeschichten vor.

Bockbieranstich und Preise

Traditionell wurde der zweite Markttag mit dem Anstich des Weihnachtsbockbiers eröffnet. Im Anschluss spielte der Musikzug der Feuerwehr Stammheim unter Dirigentin Petra Winter weihnachtliche Lieder, später sorgten die Blechbläser der Musikschule BrassPort unter der Leitung von Christian Trupp mit unbekannteren Werken für ein anspruchsvolles Kontrastprogramm.

Nachdem der Nikolaus auch am Sonntag Geschenke verteilt hatte, folgte die Preisverleihung für die am schönsten bemalten Sparschweine, die Kinder am Stand des Gewerbevereins kreiert hatten. Gewinnerin war Inka Lehr.

Eine Jury, bestehend aus Bürgermeister Marktmeister Jörg Hebbe sowie Janine Lang vom Gewerbeverein einigte sich dann auch noch auf die Prämierung der am schönsten dekorierten Marktbuden. Sieger war der Förderverein der Kita Mickäsch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare