dab_bank_160621_4c
+
So lässt es sich im Park noch besser entspannen (hinten v. l.): Bürgermeister Herbert Unger, Jens Johannsen, Mirko Küpper, Frank Dielmann, Thorsten Drenske und Andre Meißner sowie (vorne) Nicole und Andi Dielmann.

Neue Ruhebank im Stadener Park

  • VonRedaktion
    schließen

Florstadt (pm). Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich unlängst Nicole und Andi Dielmann mit Bürgermeister Herbert Unger sowie Mitarbeitern des städtischen Bauhofs und Mitgliedern der Stadener Feuerwehr. Grund für das Treffen war die offizielle Freigabe einer Lärchenholzruhebank, die das Bauhof-Team der Stadt selbst entwickelt und in 16 Arbeitsstunden hergestellt hat.

Maßgeblich verantwortlich hierfür waren neben dem Bauhofleiter Jens Johannsen auch die beiden Mitarbeiter Frank Dielmann und Mirko Küpper, wie Unger informierte.

Kleiner, feiner Weihnachtsmarkt

Die Materialkosten in Höhe von rund 500 Euro waren von dem Ehepaar Dielmann und der Stadener Feuerwehr übernommen worden. Zusammen halten sie seit einigen Jahren am Samstag vor dem dritten Advent einen kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt auf dem ehemaligen Bauernhof der Familie Dielmann ab. Die für die Bank gegebene Spende in Form der Kostenübernahme für das Baumaterial stammt allerdings noch vom Stadener Weihnachtsmarkt 2019, da der Markt im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste.

Bürgermeister Unger bedankte sich für die Spende im Namen der Florstädter Bürger, aber auch der zahlreichen Radtouristen, die den »Sauerborn« im Stadener Park aufsuchen. Er hob die tolle Idee der Familie Dielmann und der Stadener Feuerwehr hervor, persönlich vertreten durch Wehrführer Thorsten Drenske und Andre Meißner. Auch dankte Unger der Bauhof-Mannschaft für die hervorragende handwerkliche Arbeit. Er wünschte allen Beteiligten, dass es in diesem Jahr wieder einen Weihnachtsmarkt in Staden geben möchte. Für weitere Ideen und Spenden sei er jederzeit offen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare