1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Florstadt

Nachwuchssorgen bei den Schützen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Nieder-Florstadt konnte der Vorsitzende Wolfgang Kraft mehrere Mitglieder ehren. 43 Schützen waren der Einladung gefolgt.

Bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Nieder-Florstadt konnte der Vorsitzende Wolfgang Kraft mehrere Mitglieder ehren. 43 Schützen waren der Einladung gefolgt.

Nach einer Gedenkminute für die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder wurden Daniela Bayer, Ingo Bayer und Frank Schweitzer für zehn Jahre im Verein ausgezeichnet. Seit 25 Jahren dabei sind Hugo Brückmann, Michael Karzmyrski, Benjamin Karzmyrski und Rocco Cappelli. Karl-Heinz Kliehm, Werner Stahl, Michael Hirsch, Stefan Weihs und Dieter Alt wurden für 40 Jahre Treue zum Schützenverein geehrt.

Kraft erwähnte, dass die Eingangstür und die Fenster auf dem Luftdruckstand erneuert wurden. Ferner wurde auf dem 25-Meter-Stand ein wetterfester Laufsteg angebracht.

An Schießsportveranstaltungen seien die Kreismeisterschaft Sportpistole sowie die Kreis- und Gaumeisterschaft Bogen–Halle durchgeführt worden. Kraft bemängelte, dass beim traditionellen Königsschießen die Teilnehmerzahl erneut »recht bescheiden war«. Daher beschloss der Vorstand, dass zukünftig die Teilnahme an dieser Veranstaltung Voraussetzung ist, um an den Meisterschaften teilzunehmen. Das Pokalschießen hingegen fand regen Zuspruch.

Mit Bedauern teilte Kraft der Versammlung mit, dass es an Nachwuchsschützen fehle. Der Schützenverein benötige einen Jugendwart, der den zeitintensiven Posten übernimmt und vor allem Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen hat.

In der Oberliga Ost wurden die Rundenwettkämpfe mit der Vorderlader-Kurzwaffe, der Sport- und Luftpistole bestritten. Es wurde an Kreis-, Gau- und Landesmeisterschaften mit Erfolg teilgenommen und auch erste Plätze erzielt.

Der bis dato kommissarisch eingesetzte Bogenwart Axel Preußner berichtete von einem bewegten Jahr. Zum Teil habe man ohne Trainer und Jugendwart auskommen müssen. Erfreulicherweise habe sich Michael Karzmyrski bereit erklärt, das Amt des Bogenjugendwarts zu übernehmen. Zurzeit seien 20 Erwachsene und sieben Jugendliche aktiv, von denen jeweils zwei Kreis- und Gaumeistertitel erzielen konnten.

Kassenwart Günter Müller attestierte den Prüfern unter Führung von Alfred Smorra eine tadellose Kassenführung; der Vorstand wurde entlastet. Mit Karl-Heinz Urban und Lothar Tornau wurden zwei neue Kassenprüfer neben Smorra gewählt.

Ferner wurden Wolfgang Kraft als neuer Jugendwart für Gewehr und Pistole sowie Axel Preußner als Bogenwart gewählt.

Auch interessant

Kommentare