Jugendpflegebusse jetzt vielseitiger

  • vonred Redaktion
    schließen

Florstadt(pm). Seit Beginn der Pandemie sind die Räume der Jugendpflege 4.0 in den vier Kommunen Florstadt, Reichelsheim, Echzell und Wölfersheim geschlossen.

Doch mit Ende der Sommerferien hat die Jugendpflege die "Outdoor-Jugendräume" ins Leben gerufen. Von Montag bis Donnerstag werden verschiedene Plätze in den Kommunen mit den Bussen der Jugendpflege 4.0 angefahren und über zwei Stunden bis zu zehn Kinder betreut.

Dank einer Kooperation mit den Verein Ohinga und der Förderung durch BUNTerLEBEN im Bundesprogramm "Demokratie leben!" konnte nun zusätzlich das Projekt "Bunte Busse" realisiert werden. Insgesamt 6000 Euro wurden dazu genutzt, die Busse mit unterschiedlichsten Spiel-, Bastel-, und Sportmaterialien zu bestücken, damit diese noch ansprechender und vielfältiger für die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen werden und somit die inklusive Jugendarbeit zu unterstützen.

Start am Dienstag

Am kommenden Dienstag, 27. Oktober von 16 bis 18 Uhr in Nieder-Florstadt am Saalbau Lux und am Mittwoch, 28. Oktober von 15 bis 17 Uhr in Dorn-Assenheim am Bolzplatz finden die Auftaktveranstaltungen zur Präsentation der Busse und deren neuer Inhalte statt. Alle interessierten Kinder und Jugendliche sind recht herzlich dazu eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare