Jeweils 45 Jahre Mitgliedschaft: (v. l.) die Geehrten Helmut und Henriette Treitl, Gisela und Gotthard Weinel und Ulrich Weise mit dem Tauchclub-Vorsitzenden Herwarth Ziegler. FOTO: PM
+
Jeweils 45 Jahre Mitgliedschaft: (v. l.) die Geehrten Helmut und Henriette Treitl, Gisela und Gotthard Weinel und Ulrich Weise mit dem Tauchclub-Vorsitzenden Herwarth Ziegler. FOTO: PM

225 Jahre Mitgliedschaft

  • vonred Redaktion
    schließen

Florstadt(pm). Immerhin 40 Mitglieder konnte Vorsitzender Herwarth Ziegler in der Jahreshauptversammlung des Tauchclubs Wetterau in Florstadt im Stammheimer Hof begrüßen. Nachdem der Vorstand über die verschiedenen Arbeitsbereiche berichtet hatte, konnte ihm auf Antrag der Kassenprüfer Eckhard und Ruloff Entlastung erteilt werden.

Der Vorsitzende bedankte sich bei seinem Vorgänger Dirk Kalina und dessen Ehefrau Birgit herzlich für die bis zum vergangenen Jahr geleistete Vorstandsarbeit. Ziegler überreichte ein Geschenk und wünschte alles Gute für die Zukunft. Anschließend standen diverse Satzungsänderungen auf der Tagesordnung. Diese wurden alle ausführ- lich erläutert und diskutiert, bevor man zur Abstimmung kam.

Der nächste Tagesordnungspunkt erfreute den Vorstand ganz besonders: Es standen rund 40 Mitglieder zur Ehrung an. Allerdings konnten nicht alle an diesem Tag zur Auszeichnung vorgesehenen Mitglieder nach Stammheim kommen. Dafür wurden die Anwesenden umso herzlicher beglückwünscht. Eine sehr seltene Ehrung für jeweils 45 Jahre Mitgliedschaft wurde gegenüber Ulrich Weise aus Hungen, den Eheleuten Gotthard und Gisela Weinel aus Staden sowie den Eheleuten Helmut und Henriette Treitl aus Friedberg ausgesprochen. Diese fünf zählen nun alle zum Kreis der Ehrenmitglieder des Tauchclubs Wetterau. Weitere 16 zu Ehrende waren anwesend und konnten Geschenke und Urkunden entgegennehmen. Abschließend stellte der Vorstand die Planungen für die kommenden Monate vor - alles natürlich unter dem Vorbehalt, dass es nicht zu einem weiteren Lockdown kommen sollte. So lange man es verantworten könne, wolle man den Mitgliedern das Flossentraining und auch das allseits beliebte Aquafit-Training im Usa-Wellenbad ermöglichen. Allerdings seien beide Trainingseinheiten zahlenmäßig durch die Hygienevorschriften beschränkt. Ausbildung und Weiterbildung werde auch weiterhin angeboten.

Winterpause ab 1. Dezember

Wer Interesse an einer fundierten Tauchausbildung hat, kann sich gerne an den Vorstand des Tauchclub Wetterau wenden. Auf der Internetseite sind die Kontaktdaten der Vorstandsmitglieder hinterlegt. Die Tauchgänge im vereinseigenen See in Oberkleen können noch bis zum 30. November fortgeführt werden. Die Winterpause beginnt am 1. Dezember und endet am 28. Februar 2021.

Abschließend bedankte sich Ziegler für die rege Teilnahme und die gute Mitarbeit und wünschte allen Mitgliedern "das heute so wichtige ›bleibt gesund!‹".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare