Weihen die Schlauchstation ein (v. l.): Marco Welsch, Bürgermeister Herbert Unger und Jens Johannsen. FOTO: STEFFEN SCHERRER
+
Weihen die Schlauchstation ein (v. l.): Marco Welsch, Bürgermeister Herbert Unger und Jens Johannsen. FOTO: STEFFEN SCHERRER

Hilfe bei "Plattfuß"

  • vonred Redaktion
    schließen

Florstadt(pm). Die Fahrradreparaturstation der Wetterauer Radwanderfreunde ist eingeweiht worden. Der Verein hatte dazu Bürgermeister Herbert Unger und Bauhofleiter Jens Johannsen eingeladen.

Unter Einhaltung der Abstandsregeln präsentierte Vorsitzender Marco Welsch den Gästen die Reparaturstation und den Schlauchautomaten. Unger dankte den Radwanderfreunden für das vorbildliche Projekt. "Es ist eine großartige Ergänzung zum ›Florstädter Stern‹. Mit der Reparaturstation wird das Radfahren in Florstadt deutlich attraktiver. Der Standort ist gut gewählt, denn in der Dorfmitte laden Bänke unter der Europalinde zum Verweilen ein." Welsch bedankte sich bei Bauhofleiter Johannsen für die Unterstützung. "Ohne diese Hilfe hätten wir den Automaten und die Reparaturstation nicht so schnell aufstellen können."

Auf die Idee seien die Vereinsmitglieder während ihrer diesjährigen Radwanderung gekommen. "Wir hatten einen Platten, und weit und breit war kein Schlauch aufzutreiben. So blieb uns nur, den Schlauch provisorisch zu flicken und am nächsten Tag ein Fahrradgeschäft aufzusuchen".

In den nächsten Tagen soll die Förderplakette des Landes angebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare