Grünen bestätigen Fraktionsvorsitzende

  • vonRedaktion
    schließen

Florstadt (pm). Bei einem digitalen Treffen haben die Grünen im Florstädter Stadtparlament ihre Spitze gewählt. Als Vorsitzende wurde Gudrun Neher vorgeschlagen, die diese Aufgabe bereits in der vorigen Periode ausgefüllt hatte. Als Stellvertreter stand Montgomery Wagner als 30-jähriger Newcomer im Stadtparlament zur Wahl. Beide wurden laut Pressemitteilung der Grünen einstimmig gewählt.

»Mit einem Zuwachs von vier auf sieben Sitze in der Stadtverordnetenversammlung sind wir sichtbarer und vielfältiger«, sagte Brigitte Barth, die seit etlichen Jahren als Magistratsmitglied wirkt. »Schön, dass unser Einfluss gewachsen ist, auch wenn die absolute Dominanz der SPD immer noch knapp vorhanden ist«, kommentierte Heidi Bauer-Klar. Sie selbst hatte mit 2111 Stimmen das beste Wahlergebnis der Grünen erzielt. Mit sieben Sitzen für die Grünen, acht für die CDU und 16 für die SPD besäßen die Sozialdemokraten nur noch eine hauchdünne Mehrheit. Dieses knappe Ergebnis werde von allen Parlamentsmitgliedern nicht nur eine große Präsenzdisziplin abfordern, sondern auch bei Beschlüssen mehr Bereitschaft zur Zusammenarbeit erforderlich machen. Gemeinsam mit Dietmar Schmidt aus Nieder-Mockstadt wurde Bauer-Klar für den Haupt-, Finanz-, Wirtschafts- und Sozialausschuss« vorgeschlagen. Stephan Mickel und Montgomery Wagner sollen im Ausschuss für Infrastruktur und Umwelt grüne Akzente setzen.

Für den Sitz im Magistrat steht weiterhin Brigitte Barth aus Ober-Florstadt zur Verfügung. Als Nachrückerinnen wurden Dr. Monika Rhein (Nieder-Florstadt), Ina Fuy (Nieder-Florstadt) und Marita Groß (Nieder-Mockstadt) gewählt.

Sobald die Pandemie wieder größere Treffen erlaube, werde die Fraktion die Themen des Wahlprogramms aufgreifen und Schritte zur Umsetzung vorbereiten. Die Schwerpunkte lägen auf: Verkehrswende auf dem Land, grüne Stadtentwicklung, kinderfreundliches Florstadt, digitales Florstadt, Klima- und Naturschutz sowie ein gutes soziales Miteinander.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare