dab_gruene_130721_4c_2
+
Zum Vorstand gehören Elisa Naderi (l.) und Gudrun Neher (M.). Zu Gast ist Bundestagskandidatin Michaela Colletti.

Grüne nehmen Parteiarbeit wieder auf

  • VonRedaktion
    schließen

Florstadt (pm). Nach 14-jähriger Pause hatten die Florstädter Grünen kürzlich wieder zu einer Mitgliederversammlung samt Vorstandswahl eingeladen. Zu Gast war Bundestagskandidatin Michaela Colletti.

»Schön, dass in Florstadt inzwischen etliche neue Parteimitglieder gewonnen werden konnten, die es ermöglichen, hier wieder einen aktiven Ortsverbands-Vorstand zu wählen«, sagte Colletti zur Begrüßung. Direkt im Anschluss wurde sie als Versammlungs- und Wahlleiterin gewählt, sodass die Wahlformalitäten zügig abgewickelt werden konnten, wie die Grünen weiter mitteilen. Ausreichend Raum habe die Diskussion des neuen Satzungsentwurfs erhalten, der dann einstimmig verabschiedet worden sei.

Bei der Versammlung konnten sich einzelne Mitglieder auch digital zuschalten. »Diese während der Versammlungsverbote in der Pandemie umfangreich genutzten Techniken werden auch zukünftig in Florstadt die politische Arbeit erleichtern«, heißt es in der Pressemitteilung.

Homepage soll bald online gehen

Digital zugeschaltet war Montgomery Wagner. Er wurde von den Mitgliedern als Sprecher gewählt. Gudrun Neher, die vor Ort anwesend war, wurde als Sprecherin bestimmt. Für die Kassenführung ergänzt Neumitglied Elisa Naderi das Vorstandstrio.

Im Anschluss an die Wahl wurde der Entwurf einer eigenen Homepage vorgestellt. Einige Anregungen sollen noch eingebaut werden. Dennoch sei zu erwarten, dass die Seite zum Beginn der Sommerferien online gehen könne.

Bereits in den vergangenen Monaten hatten die Mitglieder mehrere Veranstaltungen durchgeführt. In einer digitalen Konferenz wurde im Dezember über private Fotovoltaikanlagen informiert; im Anschluss hätten sich etliche Bürger zu diesem Thema auch fachkundig beraten lassen, und einige Planungen seien bereits umgesetzt. Im Februar folgte eine Informationsveranstaltung zum geplanten Glasfaserausbau. Hier hofffe man, dass die vorgesehene zeitliche Planung auch eine zeitnahe Umsetzung ermögliche. Zuletzt hatten die Grünen zu einer Veranstaltung zum Wald im Klimawandel eingeladen, um die aktuellen Klimaveränderungsprozesse zu verstehen, die dringend lokales Handeln in Politik und Gesellschaft nach sich ziehen müsse.

Für die Zeit vor der Bundestagswahl ist zunächst die Aktivierung der Internetpräsenz vorgesehen. Auf dieser Website soll die Arbeit der Fraktion in den aktuellen, aber auch in den vergangenen Jahren dokumentiert werden. Auch Anträge und Anfragen könnten dort nachgelesen werden.

Im Zentrum des Engagements würden weiter die Fragen des Klimawandels stehen, »verbunden mit der Hoffnung, dass ein schneller Umstieg auf klimaneutrales Handeln unseren Kindern und Enkeln eine Überlebenschance auf diesem Planeten sichern kann«.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare