Glücksklee für die Senioren

  • vonRedaktion
    schließen

Florstadt (pm). Die CDU musste ihren traditionellen Neujahrsbesuch im AWO-Sozialzentrum »Marie-Juchacz-Haus« aufgrund den strengen Hygieneauflagen ohne persönlichen Kontakt stattfinden lassen. »Dennoch war es uns ein besonderes Anliegen, den älteren und hilfsbedürftigen Mitgliedern unserer Stadt unsere Wertschätzung zu zeigen und ihnen eine kleine Freude zu bereiten«, unterstreicht die Vorstandsvorsitzende und Überbringerin der Neujahrsgrüße, Christel Schmidt. Besonders jene, die in ihrer Bewegungsfreiheit stark eingeschränkt seien und keine sozialen Kontakte mehr wahrnehmen könnten, litten am stärksten unter der Pandemie.

Als kleine Geste gab Schmidt vor Ort Glücksklee-Pflanzen ab, die von den Mitarbeitern an die Bewohner verteilt wurden. Die Resonanz der Bewohner sei äußerst positiv gewesen, teilt Schmidt mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare