"Florstadt kulturell" 2014: Ausraster mit süßem Beigeschmack

Florstadt (dab). Das neue Programm von "Florstadt kulturell" wird süß und saftig: Als Höhepunkte gibt’s ein Schokoladenkonzert mit Sängerin Christina Rommel, Verkostung inklusive, und Wutbürger Gernot Hassknecht aus der "heute-show" erklärt, wie man es in zwölf Schritten zum Choleriker bringt.

Die beiden Motoren der städtischen Kulturreihe, Bürgermeister Herbert Unger und seine Mitarbeiterin Karola Backes-Richter, sind beim Vorstellen des Jahresprogramms sichtlich stolz auf das, was sie in monatelanger Vorbereitung auf die Beine gestellt haben. Zu recht. Vor 13 Jahren ins Leben gerufen, zeichnet sich die von der Sparkasse Oberhessen unterstützte Reihe seither durch Abwechslung und Lokalbezug aus. Geändert hat sich im Lauf der Jahre nur der Zuspruch: Aus einem Programm für Florstadt ist ein Programm für die ganze Wetterau geworden.

Allein "Blues im Park" verzeichnete im vergangenen Jahr über 2000 Besucher – und das ist auch gut so, ist der Konzerterlös doch stets für einen guten Zweck bestimmt. Diesmal legen sich die Burkhard Mayer Bluesband sowie Tine Lott und Georg Crostewitz ins Zeug, damit möglichst viel Geld für den Florstädter Verein "Wir für Menschen" und insbesondere dessen Waisenhaus auf Sri Lanka zusammenkommt.

Jede Menge Florstädter Beteiligung

Musikalisch wird’s auch bei der Faschingsparty für über 35-Jährige, bei der erstmals die Band "Feel In" mit jeder Menge Florstädter Beteiligung das Programm bestreiten wird. Ein Wiedersehen gibt’s mit Desafinado: Das Latin-Trio verspricht einen spanischen Abend mit sommerlichen Klängen und Rhythmen. Auch an die, pardon, ältere Generation ist gedacht: FOC und die Monkeys, beide ebenfalls mit Florstädter Bezug, gestalten einen Oldie-Abend.

Musik und Leckereien erwartet die Besucher des Schokoladenkonzerts mit Christina Rommel. Ein Chocolatier wird auf der Bühne köstliche Kreationen zaubern, und einige junge Damen aus Florstadt, die noch gecastet werden, dürfen die Süßigkeiten im Publikum verteilen. Musik und Märchen vermischen sich bei einem Abend, den das Duo Intarsia und Erzählerin Karin Brand gemeinsam gestalten.

Auch die Kunst kommt nicht zu kurz. Dafür sorgen die Kraniche mit ihren Stadener Künstlertage, die zur Feier ihrer 15. Ausstellung dort einen Kunstpreis verleihen, und die Künstlergruppe Florstadt Creativ, die zur Vernissage mit musikalischer Untermalung einlädt. Gut angenommen werden auch weiterhin Katrin Schwendemanns Angebote für Geschichtsinteressierte: Mit dem Pferdegespann geht es einmal von Schloss zu Schloss und einmal zu den Römern und Kelten, außerdem gibt’s Rundgänge durch den Stadener Park.

Urflorstädterisch zeigt sich die Kulturreihe bei der zwölften Auflage des Mundart-Frühschoppens. Die rege Mundart-Arbeitsgruppe hat sich aber auch etwas Neues einfallen lassen: Eine Mundart-Dämmerstunde mit Geschichten, wie’s früher nach Feierabend in den Familien zuging. Wie bei einem Erzählcafé sind Beiträge von Mitbürgern ausdrücklich erwünscht.

Der Schauspieler Markus Karger ist ebenfalls zweimal vertreten. Gemeinsam mit Ursula Enke und Elzbieta Stamm gestaltet er eine Lesung aus dem Buch "Viva Polonia". Und auf Einladung des Fördervereins der Kita Mikäsch zeigt er die Ein-Mann-Komödie "Endstation Pasta".

Weniger kulinarisch, dafür umso cholerischer wird der Auftritt von Comedian Hans-Joachim Heist. In seiner Rolle als Gernot Hassknecht wird er dem Publikum den Weg zum echten Choleriker weisen, getreu seinem Motto: Ein Tag ohne Ausraster ist ein verlorener Tag.

Die Termine im Überblick:

Samstag, 1. März: Faschingsparty 35+ mit der Band "Feel In", Saal Lux

Samstag, 22. März: Spanischer Abend mit Desafinado, Saal Lux

Samstag, 5. April: "Viva Polonia" , Entdeckungstour zu unseren Nachbarn, Saal Lux

Samstag, 12. April: Mundart-Dämmerstunde , Saal Lux

Freitag, 25. April, bis Sonntag, 27. April: Stadener Künstlertage , Bürgerhaus Staden

Freitag, 23. Mai, und Samstag, 24. Mai: Markus Karger "Endstation Pasta" , Bürgerhaus Leidhecken

Sonntag, 25. Mai, bis Sonntag, 1. Juni: Florstadt Creativ , Saal Lux

Sonntag , 15. Juni: Von Schloss zu Schloss mit dem Pferdegespann

Samstag, 19. Juli: Gernot Hassknecht , "In 12 Schritten zum Choleriker", Saal Lux

Samstag, 6. September: Blues im Park , Stadener Park

Samstag, 27. September: Zu den Römern und Kelten mit dem Pferdegespann

Samstag, 11. Oktober: Oldie-Abend mit FOC und den Monkeys, Saal Lux

Sonntag, 2. November: Mundart-Frühschoppen , Bürgerhaus Nieder-Florstadt

Sonntag, 2. November: Indian Summer im Park Staden

Samstag, 8. November: Musik und Märchen , Saal Lux

Samstag, 22. November: Christina Rommel "Schokolade – das Konzert", Bürgerhaus Nieder-Florstadt

Freitag, 12. Dezember: Laubfeuer – Fackelspaziergang im Stadener Park

Der Vorverkauf beginnt am 12. Februar, erst einmal für den Spanischen Abend, "Viva Polonia" und Gernot Hassknecht, später dann auch für den Oldie-Abend, "Musik und Märchen" sowie Christina Rommel. Tickets gibt’s am Service-Schalter im Rathaus, bei der Sparkassen-Filiale am Messeplatz und bei Buch & Natur. Karten für "Endstation Pasta" sind schon jetzt im Rathaus erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare