+

Etappenziel in der Heimatgeschichte

  • vonInge Schneider
    schließen

Florstadt(im). Im Florstädter Rathaus wurde jetzt offiziell ein neuer heimatgeschichtlicher Band vorgestellt, den Rolf Lutz als Ehrenbürger und stellvertretender Archivar der Stadt dem bisher weitgehend unbekannten Nieder-Mockstädter Archäologen, Heimatforscher und Archivar Dr. Karl Dielmann (15. März 1915 bis 15. Juli 1977) gewidmet hat.

Im Beisein von Bürgermeister Herbert Unger und dem Büroleiter der Hauptverwaltung, Jörg Stürtz, erläuterte Lutz den langwierigen und mühevollen Weg zu dieser Veröffentlichung, die von ihm selbst aus Dielmanns umfangreichem Nachlass zusammengestellt, eingeleitet und kommentiert sowie von der Geschichtswerkstatt Büdingen unter Vorsitz von Joachim Cott bearbeitet worden war.

"Als Herausgeberin dieses ersten Bandes, dem mutmaßlich ein zweiter folgen wird, dankt die Stadt Florstadt nicht nur Rolf Lutz, sondern auch Frau Elke Dielmann-Schöppner, der Tochter Karl Dielmanns, die uns die Urheber- und Veröffentlichungsrechte unbürokatisch überlassen hat", betonte Bürgermeister Unger. Ebenso sei man posthum der Florstädter Lehrerin Inge Hicken, der langjährigen Vorsitzende der damaligen Gemeindevertretung und Förderin von Kunst und Kultur, zu großem Dank verpflichtet: "Nur aufgrund ihres großzügig der Stadt Florstadt übertragenen Erbes, sind wir in der Lage, solche wichtigen Buchveröffentlichungen vorzufinanzieren." Büroleiter Jörg Stürtz wiederum oblagen die Realisierung des Buchprojektes und die Kontakte zum Büdinger Geschichtsverein.

Im Anschluss entwarf Rolf Lutz ein lebhaftes Bild der ungeheuer vielseitigen Arbeiten des Heimatforschers. Die Zusammenstellung des Dielmann-Œuvres verschweigt nicht dessen Mitgliedschaft in der NSDAP und der SA, die der herzkranke Dielmann allerdings zu keinem Zeitpunkt aktiv gelebt habe. Das dunkle Kapitel in der Biografie des später Hochgeehrten bildet in dem jetzt vorgelegten Band den Auftakt zur Darstellung seiner Arbeiten. Erst nach dieser Phase fand Dielmann seine wahre berufliche Bestimmung: Fürst Otto Friedrich zu Ysenburg und Büdingen (1904-1990) berief ihn ans Büdinger Schlossmuseum, er trat dem Büdinger Geschichtsverein bei, wurde dessen stellvertretender Vorsitzender und pflegte intensive Kontakte zu Vereinen mit historischem Schwerpunkt in der Umgebung.

Plötzlicher Tod

Zu seinen ehrenamtlichen Aufgaben gehörte zudem die Tätigkeit als Kreispfleger für kulturgeschichtliche Bodenaltertümer, zunächst in Büdingen, anschließend in Hanau. 1957 übernahm er die Leitung des städtischen Kulturamtes in Hanau, 1968 auch die Führung des dortigen Schulamtes.

1974 wurde Dr. Karl Dielmann das Bundesverdienstkreuz am Bande, 1975 die Goethe-Plakette des Landes Hessen verliehen, 1976 erhielt der Geschichtsverein Hanau dank seines Wirkens die Ehrenplakette der Stadt Hanau in Gold, berichtet Lutz.

Der plötzliche Tod des Wissenschaftlers und Kulturpflegers am 15. Juli 1977 machte es ihm unmöglich, seinen schriftlichen Nachlass zu ordnen. Als Leiter des Arbeitskreises Dorfgeschichte Stammheim war Lutz bereits im Jahr 2000 auf Dielmann aufmerksam geworden, erst Jahre später gelang es jedoch durch Vermittlung des SPD-Stadtrates und Nieder-Mockstädter Bürgers Helmut Merz erfolgreich zu Dielmanns Nachkommen Kontakt aufzunehmen.

Mit der jetzigen Veröffentlichung des Bandes "Karl Dielmann. Heimatforscher der Wetterau" sei ein Etappenziel erreicht - noch bleibe viel zu tun, um dem Gesamtwerk gerecht zu werden, wie Lutz unterstreicht.

Das 268 Seiten starke Buch mit Fotos, Zeichnungen und Dokumenten widmet sich vor allem der Geschichte der Florstädter Stadtteile, der Vorgeschichte von Stadt und Kreis Büdingen sowie Schloss und Schlossmuseum, dem Siedlungsgebiet Wetterau als seit Urzeiten von Menschen bevorzugtem Wohnsitz, außerdem der Persönlichkeit des Luther-Wegbegleiters Erasmus Alberus (um 1500 bis 1553) und seiner Zeit in Staden und Stammheim. Das Buch ist zum Preis von 18 Euro in der Florstädter Filiale der Sparkasse Oberhessen, im Reisecenter Heidi Bauer-Klar sowie am Serviceschalter des Rathauses erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare