Andreas Drescher (l.) freut sich über die Spende der Rockband "Pfund". Willy Wagner (r.) hat den Verein gewählt. FOTO: PM
+
Andreas Drescher (l.) freut sich über die Spende der Rockband "Pfund". Willy Wagner (r.) hat den Verein gewählt. FOTO: PM

Erste Einzelspende seit Langem

  • vonStephan Lutz
    schließen

Florstadt(sl). Die Florstädter Hilfsorganisation "Wir für Menschen" (WfM) ist kürzlich mit einer Geldspende von fast 1000 Euro überrascht worden. Überreicht wurde das Geld von der Darmstädter Band "Pfund". Willy Wagner, der Bassist der Band, lebt seit geraumer Zeit in Nidda-Schwickhardshausen und übergab den Scheck an den WfM-Vorsitzenden Andreas Drescher.

Insgesamt 6000 Euro Spenden

"Pfund" spielen mit ihrem modernen Rock in Darmstadt regelmäßig auf dem Schlossgrabenfest, dem Hainer Fest in der Central Station oder im Schlosskeller. Nachdem coronabedingt alle Aufträge und Auftritte abgesagt worden waren, suchte die Band eine Möglichkeit, trotzdem im Gespräch zu bleiben. Sie verkauften darum zu Beginn des Lockdowns Mund-Nasen-Bedeckungen mit ihrem Logo, der Erlös sollte einem guten Zweck zukommen. Die Band orderte 300 Stück der limitierten Masken, die rund 6000 Euro einbrachten. Jedes Band-Mitglied hatte so gut 1000 Euro zu vergeben hatte.

"Wir suchten Spendenempfänger, die unkompliziert Gutes tun und sonst keinerlei Subventionen bekommen", sagte Wagner. Als Wetterauer sei er einst auf "Wir für Menschen" aufmerksam geworden. Vorsitzender Andreas Drescher berichtete, dass es schon lange keine Einzelspende mehr für den Verein gegeben hat, da zuletzt kaum noch Veranstaltungen stattfanden. Dennoch unterstützt der Verein weiterhin etwa ein Kinderheim-Projekt auf Sri Lanka, das bereits vor 15 Jahren nach der Tsunami-Katastrophe in Südostasien begonnen wurde.

Einladung zum nächsten Konzert

Aber auch in der heimischen Region hilft der Verein immer wieder dann, wenn jemand unverschuldet in Not geraten ist und weder Versicherungen noch das soziale Netz helfen kann. "Dafür soll auch diese Spende verwendet werden", sagten Drescher. Wagner versprach, den WfM-Vorstand zum ersten Auftritt nach der coronabedingten Pause einzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare