Bei ihrer eisernen Hochzeit: Hannelore und Reinhard Pfannmüller. FOTO: PV
+
Bei ihrer eisernen Hochzeit: Hannelore und Reinhard Pfannmüller. FOTO: PV

Beim Blütenfest hat’s gefunkt

  • vonred Redaktion
    schließen

Florstadt(pm). Hannelore und Reinhard Pfannmüller haben kürzlich ihre eiserne Hochzeit im kleinsten Familienkreis gefeiert. Einen Tag vorher war der Jubelbräutigam 89 Jahre alt geworden.

Die beiden hatten sich 1954 auf dem Blütenfest in Rodenbach kennengelernt. Ein Jahr später, am 26. November 1955, wurde in der dortigen Kirche geheiratet. Da die Braut zu diesem Zeitpunkt 18 Jahre alt war, musste das Paar erst die Erlaubnis der Eltern einholen.

Im März 1956 wurde die erste Tochter, Verena, geboren. Die junge Familie wohnte damals noch auf dem elterlichen Bauernhof von Hannelore Pfannmüller geb. Herrmann. 1957 zog die Familie dann nach Stammheim zu den Eltern von Reinhard Pfannmüller. 1958 übernahm das Paar den elterlichen Omnibusbetrieb und erweiterte ihn fortan. Die beiden kauften einen Mercedes-Bus und einen Kofferanhänger. Ab 1959 wurde eine Linie zwischen Stammheim und Frankfurt (Adlerwerke und Firma Braun) bedient.

Die zweite Tochter, Gitty, kam 1959 zur Welt. In den folgenden Jahren wurde viel um- und ausgebaut. Sohn Sieghard wurde 1962 geboren. Nun war die Familie komplett.

1977 wurde die zweite große Bushalle fertiggestellt. Auch Urlaubsreisen nach Österreich und in die Schweiz wurden angeboten. 1991 übernahm Sohn Sieghard mit seiner Frau Ellen den Familienbetrieb und modernisierte ihn.

Im Ruhestand hatten Hannelore und Reinhard Pfannmüller nun mehr Zeit für ihre Hobbys. Die Jubelbraut liebt ihren Garten, hier verbringt sie viele Stunden. Für ihren Mann ist der Fußball wichtig. Gerne ist er bei der SG Stammheim auf dem Sportplatz. Früher besuchte er die Spiele seines Sohnes und jetzt die seines Enkels Yannik. Auch die Sportschau und die Wetterauer Zeitung sind ihm wichtig.

Das Jubelpaar freut sich, wenn die gesamte Familie mit vier Enkeln und einer Urenkelin hoffentlich bald wieder zusammensein kann. Daher wünschen sich die beiden, neben Gesundheit, vor allem wieder Normalität für 2021, auch für den Familienbetrieb.

Sehr gefreut haben die beiden sich über den Besuch der Stammheimer Pfarrerin, Andrea Krügler, an ihrem Hochzeitstag. Sie hielt eine schöne Andacht im heimischen Wohnzimmer. Auch viele Geschichten von Rodenbach wurden erzählt, denn die Pfarrerin hat dort einige Jahre gearbeitet. Weitere Glückwünsche kamen von Bundespräsident Steinmeier, Ministerpräsident Bouffier und Bürgermeister Herbert Unger.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare