Autoaufbrecher unterwegs

  • vonred Redaktion
    schließen

Florstadt(pob). Nach zwei aktuellen Fällen von Autoaufbrüchen rät die Polizei, keine Portemonnaies, Jacken, Taschen, elektronische Geräte und Wertgegenstände im Fahrzeug liegen zu lassen.

Ein 24-Jähriger hatte in der Nacht auf Montag seinen Geldbeutel samt Bankkarten, Ausweispapieren, Krankenversicherungskarte und Personalausweis im Auto gelassen, als er dieses in Nieder-Florstadt in der Wilhelm-Leuschner-Straße parkte. Diebe vermuteten wohl reiche Beute, als sie ein Fenster einschlugen. Daraus wurde nichts: Die Börse enthielt nur ein paar rote Cent-Münzen. Dafür muss der Autobesitzer seinen Wagen nun für rund 500 Euro reparieren lassen. Hinzu kommt der Aufwand, um die Papiere und Karten wiederzubeschaffen.

Ähnlich ging es dem Nutzer eines weißen Pkw in der Straße "Fußhain". Verlockend auf die Gauner wirkte hier eine Bauchtasche im Pkw. Irgendwann zwischen Samstagabend und Montagfrüh schlugen sie das Fenster der Beifahrertür ein, fanden aber nur persönliche Papiere. Auch hier wird der Sachschaden am Auto auf etwa 500 Euro geschätzt.

Mögliche Zeugen sollen sich unter Tel. 0 60 31/60 10 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare