Stolz auf ihre Leistungen beim Testwettkampf sind die Nachwuchsturnerinnen der Sport-Union Nieder-Florstadt. FOTO: PM
+
Stolz auf ihre Leistungen beim Testwettkampf sind die Nachwuchsturnerinnen der Sport-Union Nieder-Florstadt. FOTO: PM

Aufregendes Debüt

  • vonred Redaktion
    schließen

Florstadt(pm). "Aufgrund der Corona-Pandemie fanden dieses Jahr leider keine Turnwettkämpfe statt, was gerade für die Motivation unserer Jüngsten eine große Prüfung darstellt", bedauern die Verantwortlichen bei der Sport-Union Nieder-Florstadt.

Deshalb organisierten die Trainerinnen der Abteilung Turnen - Sandra Walter, Pamela Treutel, Sabrina Weisensee, Carolin Michel und Marie Schönewolf - für die jüngsten Turnerinnen der SU-Leistungsgruppe einen Testwettkampf in der Sporthalle in Florstadt. Drei Wochen vorher waren im Training schon fleißig die Übungen einstudiert worden.

Am Wettkampftag selber fanden die zehn Mädchen im Alter von fünf bis acht Jahren eine originale Wettkampfstätte mit fertig aufgebauten Geräten vor. Weil keine Eltern zuschauen durften, wurde der Wettkampf von Silke Müller gefilmt, sodass die Mädchen zu Hause trotzdem der ganzen Familie ihre Leistungen zeigen konnten.

Das Einlaufen - wie im richtigen Wettkampf - war schon sehr aufregend. Jede Turnerin konnte sich an jedem Gerät einturnen und dann ihre Übung mit vollem Ehrgeiz zeigen. Sowohl am Boden und Reck, als auch am Balken konnten die Mädchen ihre volle Leistung präsentieren. Nur der Sprung muss noch etwas mehr geübt werden.

Für die Trainerinnen war dieser Leistungsvergleich auch sehr interessant, da manche Turnerinnen zum ersten Mal einen Wettkampf turnten und die Trainerinnen sie diesbezüglich noch nicht einschätzen konnten. Aufgeregt erwarteten Marie E., Maysaa, Leni, Louisa, Linnea, Sitara, Marie V., Annabelle, Sina und Emily die Siegerehrung. Diese nahm Lena Meier vor, die auch als Kampfrichterin fungierte. "Leider konnten Thea und Rebecca an dem Wettkampf nicht teilnehmen, aber sie dürfen ihn natürlich nachholen", heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Die Verantwortlichen des Vereins hoffen, "dass die Sporthalle bald wieder geöffnet ist, natürlich unter dem Hygienekonzept, das die Trainer/innen der gesamten Leistungsgruppe gemeinsam aufgestellt haben".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare