hed_Kindervideos_040221_4c_1
+
Alle Narren bringen sich ein: Mit Videos und tollen Ideen feiern die Jungen und Mädchen der 1. Ober-Mörler Karnevalsgesellschaft in der Pandemie Fasching.

Fastnachtsfeeling auf der Couch

  • vonRedaktion
    schließen

!Ober-Mörlen (pm). Online und somit mit Abstand feierte die 1. Ober-Mörler Karnevalsgesellschaft am Wochenende ihr großes Sitzungswochenende. Alles mit viel Spaß und Herzblut.

Am Samstag hätte die zweite Kostümsitzung stattfinden sollen, und so haben es sich einige Gruppen nicht nehmen lassen, Videos mit ihren ganz eigenen Grüßen an das närrische Publikum zu erstellen. Los ging die bunte Schau mit einer Predigt des »Papstes«, wie im vergangenen Jahr dargestellt von Tom Werner, der in einem eindrucksvollen Gebet um ein Ende der Pandemie bat und ankündigte, im kommenden Jahr wieder »wie die ganz Großen« feiern zu wollen.

Nach dem päpstlichen Segen folgten Grußworte des Präsidenten Christian Möller aus dem Homeoffice mit dem Appell, das Beste aus der Situation zu machen und die Fastnacht zu Hause zu feiern. Die Mädels der Mittleren Prinzengarde zeigten in einem kreativen Zusammenschnitt mit selbst gebastelten Plakaten, wie gern sie auf der Bühne gestanden hätten und die Narren im Saal vermissen. Auch sie freuen sich sehr darauf, mit ihren Tänzen bald wieder dort zu sein, wo sie hingehören: Auf der großen Bühne der KG!

Als besonderes Schmankerl konnte der letztjährige Auftritt des Mörlauer Prinzenpaars Prinz Severin I. und Prinzessin Conny I. nebst Hofmarschall Rogelio Fonseca als »Sissi und Franz« in einer Bully-Version erstmals online bestaunt und ein bisschen in die Atmosphäre in der Narrhalla eingetaucht werden.

Auch der Einzug der Aktiven bei der Kostümsitzung in der vergangenen Kampagne brachte Fastnachts-Feeling auf die heimische Couch.

Und damit nicht genug, ging es am Sonntag direkt weiter mit dem Nachwuchs der KG, der für große Begeisterung in den sozialen Netzwerken sorgte. Nach den Grußworten der Jugendelferratspräsidenten Christoph Modrey und Samy Bayer jagte ein Highlight das Nächste. Die Büttenreden des närrischen Nachmittags kamen von Samuel Trier und Lotti Marx. Samuel erzählte als »Super Mario« von den Abenteuern, die er bei der Rettung seiner Prinzessin zu bestehen hatte.

Lotti hatte als frischgebackene Tante nur Gutes von ihrer kleinen Nichte zu berichten, da ihre Eltern sie bei einem Besuch des Babys nicht mehr beachteten und sie dann so viel fernsehen konnte, wie sie will.

Lielle Bayer legte als Michael Jackson einen beeindruckenden Tanz aufs Parkett. Die Purzelgarde hatte ein Kostümvideo zusammengestellt, in welchem sich alle Purzels in verschiedenen Kostümen präsentierten. Die »Kleine Garde« gewährte Einblicke in ihre Übungsstunde im Vereinsheim für ihren »Bollywood«-Tanz aus dem vorletzten Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare