geo_erziehungsratgeber_0_4c_1
+
Damit Eltern mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen können, hat Petra Baier diesen Erziehungsratgeber geschrieben.

Nachschlagewerk

“Eine gute Mutter ist konsequent„: Tagesmutter aus Nidderau veröffentlicht Erziehungsratgeber

  • vonRedaktion
    schließen

Petra Baier ist eine der wenigen promovierten Tagesmütter Deutschlands. Kürzlich veröffentlichte sie den Erziehungsratgeber “Turbulente Kleinkindzeit„.

Das Nachschlagewerk umfasst mit rund 500 Stichworten die Antworten auf Fragen vom ersten Schritt bis zum ersten Schultag. Die Nidderauerin weiß, wovon sie schreibt, denn sie ist selber Mutter von sechs Kindern.

Petra Baier und ihr Ehemann kommen ursprünglich von der Bergstraße und haben in Nidderau ihre neue Heimat gefunden. Nach dem Abitur studierte Petra Baier in Mainz Jura und promovierte in Frankfurt. Während ihrer Promotionszeit kam das älteste Kind zur Welt. Baier half schon immer im Turnverein als Übungsleiterin mit, absolvierte ihren Trainerschein in Kunstturnen Frauen und arbeitete später als Kindertagespflegeperson.

“Es kam dann einfach so viel zusammen, dass ich mir dachte, ich muss das aufschreiben, sonst vergesse ich es„, sagt Baier. Auch Eltern im Eltern-Kind-Turnen hätten ihren Rat zu bestimmten Entwicklungsfragen gesucht und bei Problemen nachgefragt. Baier dachte sich, dass dies bestimmt auch andere Eltern interessiere. Ihr Wissen bereitete sie deshalb als Ratgeber auf.

“Die meisten Eltern kommen nicht damit klar, wenn Kinder 100 Prozent Wut werden. Es geht nicht immer, dem Kind alles recht zu machen„, sagt Baier. Zudem beschäftige viele Eltern das Thema Windelfreiheit. Kaum ein Elternteil absolviere Erste-Hilfe-Kurse am Kind. In der Behandlungsart gebe es wichtige Unterschiede vom Kleinkind zum Erwachsenen. Und auch Fragen zur Ernährung sind nicht selten. Negativ empfindet Baier beim Schreiben die Tatsache, dass alles oft nicht vorangeht und dass die Korrektur fehlerfrei sein muss. “Schön war es, das Buch wachsen zu sehen„, sagt sie.

Mit dem Schreiben begonnen hat sie vor eineinhalb Jahren, “immer abends ein bisschen„ und bezieht sich dabei überwiegend auf eigene Erfahrungen. Es sei für sie eine schöne Methode gewesen, einzelne Abschnitte zu schreiben, die einfach zu lesen seien. Es gibt ein Stichwort- und ein Themenverzeichnis am Ende. “Der Vorteil ist, man kann nur das lesen, was man gerade wissen möchte, oder das Wissen zu einem bestimmten Themenkomplex„, sagt Baier. Auf die Prägnanz komme es an, damit die Eltern mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen können. Eltern seien positiv überrascht, weil das Werk so überschaubar sei. Das Schwerste sei gewesen, keine Stichworte zu vergessen.

“Eine gute Mutter ist geduldig, kreativ, geht auf ihr Kind ein und ist konsequent„, sagt Baier. Regeln sollten eingehalten werden, um dem Kind einen festen Rahmen zu geben. Das Kind wisse so, was es erwarten könne.

Zwei weitere Ratgeber geplant

Der Trend gehe hin zur Mehr-Kind-Familie. Und auch in der Großfamilie könne man sich als Mutter in der Tat selbst verwirklichen. Baier liest ihren Kindern gerne vor und hat in der Corona-Zeit mit Gesangsunterricht begonnen. “Es ist nicht nur Job und Kind, sondern man muss auch was für sich machen„, sagt die 40-Jährige. Zwei weitere Ratgeber für Eltern hat sie in Planung. Der Ratgeber “Turbulente Babyzeit - Vom ersten Atemzug bis zum ersten Schritt„ soll im Herbst erscheinen. Und das Nachfolgebuch zum aktuellen Buch “Turbulentes Erwachsenwerden - Vom ersten Schultag bis zur ersten eigenen Wohnung„ ist ebenfalls geplant.

Promovierte Juristin

Petra Baier ist promovierte Juristin. Sie arbeitet schon lange Zeit als Kindertagespflegeperson im Rhein-Main-Gebiet. In ihrer Freizeit ist sie ehrenamtlich als Trainerin im Kinderturnen und als qualifizierte Mitarbeiterin im Kindergottesdienst in der örtlichen evangelischen Kirchengemeinde tätig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare