Wechsel im Gemeindevorstand

  • schließen
  • Oliver Potengowski
    schließen

Kornelia Schumacher (SPD) ist die neue Erste Beigeordnete von Echzell. Nach dem Rücktritt von Hans J. Hahn, den dieser mit seinem Alter – er wird demnächst 75 – begründet hatte, wurde Schumacher nun ins Amt eingeführt. Dies übernahmen der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Holger Scharf (SPD), und Bürgermeister Wilfried Mogk (parteilos) am Montag während der Gemeindevertretersitzung im Großen Kolleg der Horlofftalhalle.

Kornelia Schumacher (SPD) ist die neue Erste Beigeordnete von Echzell. Nach dem Rücktritt von Hans J. Hahn, den dieser mit seinem Alter – er wird demnächst 75 – begründet hatte, wurde Schumacher nun ins Amt eingeführt. Dies übernahmen der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Holger Scharf (SPD), und Bürgermeister Wilfried Mogk (parteilos) am Montag während der Gemeindevertretersitzung im Großen Kolleg der Horlofftalhalle.

Auch zwei neue Mitglieder wurden an diesem Abend im Gemeindevorstand begrüßt: Hans-Hermann Stete ist in das Gremium nachgerückt, ebenso Norbert Stanzel (beide SPD). Der Neu-Beigeordnete Stete übernimmt das Amt von Schumacher; Stanzel ist der Nachfolger von Klaus Scheuermann (SPD). Dieser hatte das Amt zum 31. Januar aus persönlichen Gründen niedergelegt.

Stete und Stanzel vereidigt

Da sowohl Stete als auch Stanzel neu im Gemeindevorstand sind, leisteten beide den Amtseid. Schumacher musste den Eid nicht mehr ablegen, da sie bereits zu Beginn der Amtszeit des aktuellen Gemeindevorstands als Beigeordnete vereidigt worden war.

Der Wechsel im Gemeindevorstand führte zu einer weiteren Personalie: Weil Stete bislang der Gemeindevertretung angehörte, ist Hans-Georg Körner für ihn in die SPD-Fraktion nachgerückt.

Neben Bürgermeister Mogk an der Spitze gehören dem Gemeindevorstand vier Beigeordnete an. Neben Mogks Stellvertreterin Schumacher und den Beigeordneten Stete und Stanzel ist dies Werner Müller; er gehört der CDU an. Die Grünen sind nicht im Gemeindevorstand vertreten – die SPD hatte das Gremium nach der Kommunalwahl 2016 von sechs auf vier Mitglieder verkleinert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare