dab_huhn_neu_090421
+
Im Karbener Neubaugebiet fühlen sich die Tiere sichtlich wohl.

Geflügelzuchtverein Bingenheim

Trend geht zum eigenen Huhn

  • vonRedaktion
    schließen

In schwierigen Zeiten besinnt man sich oft auf traditionelle Möglichkeiten der Selbstversorgung. Frühstücks- und Ostereier aus eigener Produktion zum Beispiel. Das erhöht das Interesse an Leihhühnern.

Der Geflügelzuchtverein Bingenheim kann sich seit Monaten vor Anfragen kaum retten. Denn: Der Trend geht zum eigenen Huhn. Das Interesse an den Leihhühnern, die der Verein anbietet, ist enorm. Für einen Beitrag in der »Hessenschau« hat ein Kamerateam des HR neulich wieder dort gedreht, wie die Bingenheimer Züchter berichten.

Viele Menschen wenden sich an den Verein, weil sie interessiert sind an Geflügelhaltung im eigenen Garten. Die meisten Anfänger nutzen das Angebot der Leihhühner: Sie erhalten drei Hühner für vier Wochen mit Stall, Gehege, Einstreu und Futter inklusive Lieferung und Abholung im Wetteraukreis, das alles gegen eine geringe Leihgebühr.

Frische Eier nicht nur zu Ostern

So kam auch Familie Kroh zu ihren Hühnern. Die vier kamen als Leihhühner, zogen in den ans Haus angrenzenden Garten mitten ins Wohngebiet ein und bekamen schon bald Namen. An eine Rückgabe war nicht mehr zu denken.

Seitdem sind Henriette, Gilli, Luna und Löwenzahn fester Bestandteil im Leben der Familie. Die Eltern sind begeistert, wie einfach Hühnerhaltung sich gestaltet und wie problemlos dies sogar mitten im Wohngebiet möglich ist.

Für die beiden Kinder sind die vier Hühner Haus- und auch Kuscheltiere geworden, für die sie aber auch bereitwillig Verantwortung übernommen haben. Sie freuen sich riesig, die Hühner zu kuscheln, aber auch zu versorgen. Täglich kann Tochter Ida drei bis vier Eier aus dem Nest holen - und das nicht nur zu Ostern.

Rückbesinnung in der Gesellschaft

Das kann Timm Miunske vom Geflügelzuchtverein Bingenheim nur bestätigen: Ein Huhn gehe schon sehr in Richtung Haustier und könne zahm werden kann. Hinzu komme der Nutzen für die eigene Küche - mindestens in Form von Eiern. »Das ist in Zeiten von Lebensmittelskandalen ein deutlicher Trend«, berichtet Miunske.

Die Erfahrungen des Vereins aus den vergangenen Monaten zeigen: Nicht zuletzt Corona und die viele Zeit zu Hause führen zu einer Rückbesinnung in der Gesellschaft, zu dem Wunsch nach mehr Selbstversorgung aus dem eigenen Garten.

Leihhühner zum Geburtstag

So war es auch bei Familie Gubitzer mitten im Neubaugebiet in Karben. Nachdem der Traum vom Eigenheim verwirklicht wurde, äußerte Sohn David öfter mal das Interesse an einem Nutztier im Garten. So schenkte ihm seine Mutter kurzerhand Leihhühner zum Geburtstag.

Mal sehen, ob die Hühner in Karben bleiben? Vermutlich, denn Hühner im eigenen Garten, das ist fast so wie früher und vielleicht gerade deshalb ein schönes Lebensgefühl, finden die neuen Hühnerhalter.

Der Beitrag über den Verein wurde am Sonntag in der »Hessenschau« gesendet, steht aber in der Mediathek weiterhin zur Verfügung.

Weitere Gruppe

Der Geflügelzuchtverein Bingenheim hat zurzeit vier Leihhuhngruppen, die bereits bis Oktober ausgebucht sind. Um die extrem hohe Nachfrage bedienen zu können, hat der Verein eine weitere Leihhuhngruppe inklusive Zubehör angeschafft. So hofft er, der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Nähere Infos gibt es per E-Mail unter info@gzv-bingenheim.de oder unter Tel. 0 60 08/14 90.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare