+
Der neue Vorstand mit (v. l.): Sebastian Möller, Hans Jürgen Hahn, Hans-Hermann Stete, Kornelia Schumacher, Tatjana Lange, Gerold Reuhl, Thomas Wettig und Oliver Stoll. FOTO: PV

SPD: Feuerwehrhaus bleibt ärgerliches Thema

  • schließen

Echzell(pm). Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins statt: Gerold Reuhl eröffnete die Versammlung im Bürgerhaus Bingenheim. 2019 ist Parteimitglied Regina Elfes verstorben. Man gedachte ihr und allen Verstorbenen des Ortsvereins.

Bürgermeister Wilfried Mogk lobte die "gute und zielführende Arbeit". Die Echzeller SPD könne sich über eine stabile Mitgliederzahl freuen.

Reuhl teilte mit, dass die Unterstützung der örtlichen Vereine ein wesentliches Anliegen seiner Partei sei und bleibe.

Kassierer Hans-Hermann Stete berichtete von einem soliden Kassenbestand. Dies bestätigten die Revisoren Holger Scharf und Reinhold Reller und beantragten die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erfolgte.

Aus der Arbeit der Fraktion wurde berichtet, dass ein Aktionstag im Wald, an dem sich jeder beteiligen könne, in Planung sei.

Ärgerlich bleibe nach Parteiangaben das Thema um den beschlossenen Neubau des Feuerwehrhauses in Bingenheim. Schade sei, dass der Pächter der Fläche diese nicht vorzeitig für dieses wichtige Vorhaben freigeben wolle. Für den Ortsbezirk Bingenheim berichtete der Vorsitzende Florian Paulssen.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender Gerold Reuhl, 2. Vorsitzender Sebastian Möller, Hauptkassierer Hans-Hermann Stete, stellvertretende . Kassiererin Tatjana Lange, Schriftführerin Kornelia Schumacher, stellvertretende Schriftführerin Simone Geist, Beisitzer Hans Jürgen Hahn, Thomas Wettig und Oliver Stoll. Revisoren Horst Winter, Jens Trinczek und Natalie Stoll.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden bei der Versammlung Daniel Schmidt (zehn Jahre), Hans-Jürgen Strube (zehn Jahre), Dr. Jörg Lindenthal (30 Jahre), und Peter Schippang (50 Jahre) geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare