Sie singt seit 50 Jahren

  • schließen

Die Mitgliederversammlung des gemischten Chors Eintracht Bingenheim hat kürzlich im Bürgerhaus stattgefunden.

Die Mitgliederversammlung des gemischten Chors Eintracht Bingenheim hat kürzlich im Bürgerhaus stattgefunden.

Der Vorsitzende Roman Belter blickte auf das Jubiläumsjahr 2018 zurück, in dem der Chor und sein Dirigent Klaus Rühl die gemeinsame 50-jährige Zusammenarbeit feiern konnten. Zugleich dankte er langjährigen Sängern und Unterstützern des Vereins, die durch ihre jahrelange Treue ein solches Jubiläum erst möglich machten. Geehrt wurden für 25 Jahre fördernde Mitgliedschaft Sandra Ahrens und Leni Draudt, für 40 Jahre Elke Bianchi und für 50 Jahre Edith Magel, Helga Müller, Roland Reichhardt, Karlheinz Schäfer und Bärbel Stöhr. Seit zehn Jahren singen Guido Brenner, Ricarda Gärtke und Petra Kerkhoff. Über ihre Ehrung für 40-jährige Sängertätigkeit freuten sich Marina Böcher und Thomas Hickl. Ein tiefer Dank gebührt auch Marianne Tiefenbach, die den gemischten Chor seit 50 Jahren als Sängerin im zweiten Sopran unterstützt.

Im Zentrum der Mitgliederversammlung stand auch die zukünftige Arbeit des Vereins. Nach der Auflösung des Niddatal-Sängerbundes zum Ende des vergangenen Jahres ist der Chor seit 2019 Mitglied im Hausberg-Wettertal-Sängerbund und freut sich auf die gemeinsame musikalische Arbeit. So wird die Eintracht Bingenheim an den Wetterauer Chortagen des Sängerbundes im Juni in Bad Nauheim teilnehmen. Weiterhin planen Chor und Dirigent für den Spätsommer einen Volksliedernachmittag in Bingenheim. Besonderer Höhepunkt wird in diesem Jahr die Aufführung des Weihnachtsoratoriums "Oratorio de Noël" des französischen Komponisten Camille Saint-Saëns mit Orchester und Solisten zu Weihnachten in der katholischen Kirche Echzell sein.

Interessierte Sangesbegeisterte sind jederzeit zur Singstunde mittwochs um 20 Uhr im Bürgerhaus Bingenheim eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare