1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Echzell

»Puschelfieber« ausgebrochen: Wetterau soll bunt werden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Am Roten Haus in Bingenheim hängt das erste bunte Puschel-Kunstwerk.
Am Roten Haus in Bingenheim hängt das erste bunte Puschel-Kunstwerk. © pv

Echzell (pm). In Echzell und den anderen drei Kommunen des Lokalen Aktionsplans (LAP) »BuntErLeben« ist das »Puschelfieber« ausgebrochen, wie Jugendpflegerin Christine Woderski es nennt.

Während des Osterferienprogramms der Echzeller Jugendpflege ist das erste Kunstwerk der Aktion »Bunter Faden« entstanden. Unter dem Motto »Wir machen’s bunt« soll es im Lauf des Jahres viele ähnliche Aktionen quer durch die vier LAP-Kommunen geben.

Der Startschuss wurde im Jugendzentrum in Bingenheim gegeben. In knapp zwei Stunden entstand aus knapp 100 selbstgemachten Bommeln ein buntes Kunstwerk, das am Roten Haus zu bewundern ist.

Weitere Aktionen sind geplant. So will die Jugendpflege mit einer Gruppe das Geländer vor dem Rathaus »bepuscheln«. Die ersten Entwürfe hierzu liegen bereits vor. Außerdem soll beim Kirchplatzfest das große Rankgitter neben der Jupitersäule in bunten Farben erstrahlen.

Alle Kunstwerke sollen später auf der Homepage von »BuntErLeben« zu bewundern sein.

Auch interessant

Kommentare