+
Kinder verkaufen an Ständen ihre kleinen Kunstwerke.

So kreativ sind diese Grundschüler

  • schließen

Echzell(pm). Zahlreiche Gäste versammelten sich zum Auftakt des Herbstmarktes der Kurt-Moosdorf-Schule in der Aula und wurden dort mit einem kleinen Festakt von den Klassen 2a und 2b sowie Schulleiterin Marion Theiß begrüßt.

Durch die tatkräftige Unterstützung vieler Eltern, der Betreuung sowie dem Förderverein konnten kulinarische Köstlichkeiten auf dem Schulhof angeboten werden. Die herbstlich dekorierte Aula lud zum Verweilen und gemütlichen Beisammensein ein. Dort wurden ebenso einige Kunstwerke von Susanne Lemmer meistbietend versteigert. Der Erlös soll der Schule und der Ausstattung des Kunst- und Werkraumes zugutekommen. Im gesamten Schulgebäude konnte man einen spannenden und erlebnisreichen Nachmittag verbringen. Im Rahmen des Herbstmarktes präsentierte sich die KMS auch ihren neuen zukünftigen Schulkindern sowie deren Eltern.

Die Klassenlehrer der jetzigen Erstklässler Laura Geupel und Florian Bäuchl präsentierten ihre derzeitigen Arbeitsmaterialien und verschiedene Schülerarbeiten.

Darüber hinaus stand Laura Geupel den künftigen Eltern für deren Fragen zur Verfügung. "Nicht nur unsere zukünftigen Schulkinder und ihre Eltern zeigen Interesse an diesem Angebot, vielmehr kommen auch die stolzen Erstklässler mit ihren Eltern und Verwandten und zeigen ihre bisherigen Arbeitsergebnisse. So gibt es Raum für erste Begegnungen zwischen Schuleltern und im nächsten Jahr neuen Eltern und Kindern", erklärte im Anschluss Laura Geupel.

Die Kurt-Moosdorf-Schule hat vor einigen Jahren ein pädagogisches Konzept erarbeitet, welches auch den Übergang vom Kindergarten in die Schule in den Fokus ihrer pädagogischen Arbeit rückt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare