+
Das inklusive Moderatorinnen-Duo Carmen Bleck (l.) und Julia Rolle. Foto: pm

Kleine Geschenke und große Spende

  • schließen

Echzell/Wetteraukreis(pm). Viel Musik, kleine Geschenke und eine große Spende - das alles gab es am Sonntag bei der Adventsfeier der Lebenshilfe Wetterau in der Sampo-Halle in Bingenheim. Zahlreiche Mitglieder der Lebenshilfe, Bewohner der Wohnstätten und des Unterstützten Wohnens sowie deren Familien, der Familienentlastende Dienst, außerdem Mitarbeiter und Freunde der Lebenshilfe waren gekommen, um einen weihnachtlichen Nachmittag gemeinsam zu verbringen.

Carmen Bleck und Julia Rolle begleiteten als inklusives Duo die Gäste mit ihrer charmanten Moderation durch den Nachmittag. Ein Querflötenduo der Musikschule Bad Nauheim stimmte die Gäste mit zwei Weihnachtsliedern auf den ersten Advent ein. Im Anschluss begeisterte der über die Grenzen Hessens bekannte Hüttenberger Handglockenchor mit drei Stücken, ehe die Seniorengruppe ihre Darbietung zeigte. Alle erhielten großen Applaus für ihre Auftritte.

Nach der Pause, in der die Besucher bei einem kleinen Weihnachtsbasar allerlei Selbstgebasteltes kaufen konnten, ging es mit der Hephaistos-Musikgruppe weiter. Ihr Weihnachts-Rap kam sehr gut bei den Gästen an. Stimmungsvoll ging der Nachmittag mit Liedern vom Chor des Gesangsvereins "Einheit" Echzell weiter.

Anschließend gab es Geschenke. Der Geschäftsführer die Lebenshilfe, Thomas Mächtle, freute sich darüber, den Erlös der diesjährigen Spendenstaffelaktion entgegennehmen zu dürfen. 53 Sportlerinnen und Sportler waren beim Frankfurt-Marathon gestartet und sammelten dort insgesamt 18 535,36 Euro für die "InkA" Wetterau. Die Inklusive Arbeit Wetterau setzt sich für mehr Teilhabe im Bereich Arbeit ein.

Zum Ende des Nachmittags kam dann noch der "richtige" Weihnachtsmann und überreichte allen Kindern und "jung gebliebenen" Gästen ein kleines Geschenk. Alle waren sich einig: Das Team der Lebenshilfe-Verwaltung hatte wieder einen tollen Nachmittag organisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare