1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Echzell

KCB-Komödie führt ins wenig idyllische Gartenidyll

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Auf Hochtouren laufen die Proben des Kultur- und Carnevalvereins Bingenheim (KCB) für die diesjährige Komödie. Am Freitag, 23. Juni, Samstag, 24. Juni, und Sonntag, 25. Juni präsentiert der KCB jeweils ab 19.30 Uhr »Dreimal schwarzer Kater« (Einlass ab 18 Uhr) im Bürgerhaus. Die Boulevardkomödie ist die siebte ihrer Art, die die KCB-Mitglieder auf die Bühne bringen. Dieses Jahr wartet auf die Gäste eine besondere Variante: Der Bürgerhaus-Wirt bietet ihnen vor den Aufführungen etwas zu essen an.

Auf Hochtouren laufen die Proben des Kultur- und Carnevalvereins Bingenheim (KCB) für die diesjährige Komödie. Am Freitag, 23. Juni, Samstag, 24. Juni, und Sonntag, 25. Juni präsentiert der KCB jeweils ab 19.30 Uhr »Dreimal schwarzer Kater« (Einlass ab 18 Uhr) im Bürgerhaus. Die Boulevardkomödie ist die siebte ihrer Art, die die KCB-Mitglieder auf die Bühne bringen. Dieses Jahr wartet auf die Gäste eine besondere Variante: Der Bürgerhaus-Wirt bietet ihnen vor den Aufführungen etwas zu essen an.

Harmonie als Lebensphilosophie nimmt in der sommerlichen Gartenidylle einen zentralen Stellenwert ein. Doch davon scheint das Umfeld von Brigitte Dreher (Kerstin Jencik) nichts mitbekommen zu haben. Ehemann Norbert (Andreas Koch) hat seine eigenen Probleme und ist eifersüchtig auf den Yogalehrer. In der Nachbarschaft sieht es nicht besser aus: Reinhard Schobel (Horst Winter) streitet sich laufend mit seiner Schwester Doris (Monika Stete). Seine Frau Claudia (Claudia Lorenz) ist auch keine Hilfe, denn sie ist sauer auf ihn und seine Gartenzwergsammlung. Claudia hat nur einen Liebling: Kater Peterchen. Die Gartenzwergidylle kommt weiter ins Wanken, als Sohn Oliver (Dustin Jung) seinem Nachbarn Norbert einen Streich spielt – mit ungeahnten Folgen.

Führerscheinneuling Lina (Gamze Denkoglu) und Norberts Kollegin Eva Settler (Melanie Nolte) sorgen für zusätzliche Verwirrung.

Karten (freie Platzwahl) gibt’s im Vorverkauf für 8 Euro bei der Sparkasse in Echzell, der Metzgerei Pipp in Bingenheim und bei Familie Müller, Tel. 0 60 35/43 59.

Auch interessant

Kommentare