"Jüdisches Leben in Echzell" lädt ein zur Gedenkfeier

  • schließen

Echzell(pm). Am Jahrestag der Reichspogromnacht wird der Arbeitskreis "Jüdisches Leben in Echzell" erneut an die ehemaligen jüdischen Mitbürger erinnern sowie der jüdischen Opfer der Nazi-Diktatur gedenken.

Beginnen wird die Veranstaltung am Samstag, 9. November, um 16.30 Uhr im Pfarrsälchen mit dem Erzählen von Geschichten. Dr. Christian Becker berichtet von der Reichspogromnacht in Echzell, und die jüdische Kantorin Leah Frey-Rabine wird jüdische Geschichten erzählen. Parallel dazu soll aber auch gegessen und getrunken werden.

Zudem wird Frey-Rabine ein jüdisches Ritual (Hawdalah), welches das Ende des Schabbats und den Anfang der neuen Woche bzw. das Ende eines Feiertags markiert, zelebrieren. Hierbei werden Wein, Gewürze, Licht und der Übergang vom Heiligen ins Alltägliche gesegnet. Enden wird diese etwas andere Gedenkfeier mit dem Totengebet und dem Kaddisch der Trauernden vor dem Mahnmal.

Alle interessierten Bürger sind zur Gedenkveranstaltung eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare