Echzeller Wanderer oft auf Platz eins

  • schließen

Die Volkssportgemeinschaft (VSG) Wetterau hat bei ihrer Jahreshauptversammlung in der Horlofftalhalle unter anderem langjährige Mitglieder geehrt. Zudem konnte der Verein auf gute Platzierungen bei Wanderungen anderer Vereine zurückblicken.

Die Volkssportgemeinschaft (VSG) Wetterau hat bei ihrer Jahreshauptversammlung in der Horlofftalhalle unter anderem langjährige Mitglieder geehrt. Zudem konnte der Verein auf gute Platzierungen bei Wanderungen anderer Vereine zurückblicken.

Vorsitzender Reinhold Reller begrüßte die Anwesenden und ehrte verdiente Mitglieder. Für ihre zehnjährige Mitgliedschaft erhielten Florian Beckel, Anna Maria und Hans Nicolai, Ute Strelzyk und Klaus Struck die silberne Vereinsnadel und eine Urkunde. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft bekamen Uwe Kapeller und Norbert Waas die goldene Vereinsnadel und eine Urkunde.

Zufrieden mit Teilnehmerzahl

Im Anschluss verlasen der Vorsitzende, Wanderwart Adolf Hinterland und Schatzmeister Helmut Stamm ihre Berichte zum vergangenen Geschäftsjahr. Zunächst gab Reller eine kurze Zusammenfassung über die vielfältigen Aufgaben, die im Laufe des Jahres vom Vorstand zu bewältigen waren, und hob die gute Zusammenarbeit innerhalb des Vorstands hervor. Auch bedankte er sich bei den zahlreichen Helfern, die bei der traditionellen Dreikönigswanderung im Januar ihren Dienst verrichtet hatten. Die neu eingeführte Vier-Kilometer-Strecke wurde gut angenommen. Auch von den anderen Strecken mit acht und 15 Kilometern kamen nur positive Rückmeldungen.

Mit dieser Wanderung begann auch das Geschäftsjahr 2018. Wanderwart Hinterland berichtete, dass der Verein dabei auf eine erfreuliche Anzahl von 974 Teilnehmern zurückblicken konnte. Bei verschiedenen Veranstaltungen anderer Vereine war der VSG stark beteiligt und belegte jeweils Platz eins: in Wölfersheim mit 98 Teilnehmern, in Bönstadt mit 97 Teilnehmern, in Bauernheim mit 88 Teilnehmern und in Trais-Horloff mit 80 Teilnehmern.

Bei der Europa-Volkswanderung in Hirschthal in der Schweiz liefen 46 Mitglieder der VSG Echzell mit. In der Gesamtjahreswertung der Europäischen Volkssportgemeinschaft Deutschland für das Jahr 2018 erreichten die Wanderer Platz zwei mit 1549 Teilnehmern. Des Weiteren gab der Wanderwart einen kurzen Ausblick auf die Vereinsaktivitäten für das laufende Jahr.

Schatzmeister Stamm erklärte in seinem Bericht, dass das Geschäftsjahr 2018 auch in finanzieller Sicht erfreulich verlaufen war. Dies zeige, dass der Verein gut gewirtschaftet habe und somit finanziell auf einer soliden Grundlage stehe. Aufgrund des positiven Berichts von Kassenprüferin Regina Müller erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstands. Da die bisherige zweite Kassenprüferin Ursula Heinzmann turnusgemäß ausscheidet, wurde Dagmar Oberländer einstimmig für zwei Jahre als neue Kassenprüferin gewählt.

Vorsitzender Reller wünschte anschließend allen Mitgliedern weiterhin ein gutes Wanderjahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare