"Der Drache ist los" in der Bücherei

  • schließen

Kaum war der Luthermarkt eröffnet, gab es in der Bücherei "Drachenbesuch". Slam-Poet Andreas Arnold kam in mittelalterlichem Gewand und entführte die Zuhörer in die Welt seines ersten Buches "Fionrirs Reise". Dieses Märchen für Kinder und Erwachsene macht Mut dazu sich auf neue Sichtweisen einzulassen und Toleranz zu üben. Der Drache Fionrir bekommt zu seinem 7. Geburtstag ein überraschendes Geschenk: eine Prinzessin. Statt sie zu fressen, wie es eigentlich Drachenpflicht wäre, beschließt er, sie heimlich zu den Ihren zurückzubringen. Eine abenteuerliche Reise beginnt, bei der die beiden viele Begegnungen haben und Gefahren bestehen.

Kaum war der Luthermarkt eröffnet, gab es in der Bücherei "Drachenbesuch". Slam-Poet Andreas Arnold kam in mittelalterlichem Gewand und entführte die Zuhörer in die Welt seines ersten Buches "Fionrirs Reise". Dieses Märchen für Kinder und Erwachsene macht Mut dazu sich auf neue Sichtweisen einzulassen und Toleranz zu üben. Der Drache Fionrir bekommt zu seinem 7. Geburtstag ein überraschendes Geschenk: eine Prinzessin. Statt sie zu fressen, wie es eigentlich Drachenpflicht wäre, beschließt er, sie heimlich zu den Ihren zurückzubringen. Eine abenteuerliche Reise beginnt, bei der die beiden viele Begegnungen haben und Gefahren bestehen.

Lebendig und fesselnd las Andreas Arnold spannende und lustige Episoden. Die großen und kleinen Besucher ließen sich mit Vergnügen mitnehmen und hatten Freude an Arnolds lockerer, schelmischer Art.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare