DRK bittet um rege Teilnahme an Blutspende

  • schließen

Alle Jahre wieder stehen die Blutspendedienste vor einem Problem: Urlaubsbedingt geht die Zahl der Spender merklich zurück. Dabei werden auch im Sommer viele Blutspenden benötigt, um die Versorgung von Kranken und Unfallopfern in den Kliniken sicherzustellen – 15 000 sind es laut DRK jeden Tag.

Alle Jahre wieder stehen die Blutspendedienste vor einem Problem: Urlaubsbedingt geht die Zahl der Spender merklich zurück. Dabei werden auch im Sommer viele Blutspenden benötigt, um die Versorgung von Kranken und Unfallopfern in den Kliniken sicherzustellen – 15 000 sind es laut DRK jeden Tag.

Wer Abhilfe schaffen möchte, kommt zum nächsten Termin des DRK Echzell: am Montag, 30. Juli, von 17 bis 20 Uhr in der Sampo-Halle der Lebensgemeinschaft Bingenheim (Weidgasse 36).

Auch für den Spender selbst lohnt sich die gute Tat: Neben der Gewissheit, bis zu drei Menschen mit der Blutspende geholfen zu haben, bekommt jeder Teilnehmer einen kleinen Gesundheitscheck. Außerdem gibt’s nach der Spende einen Imbiss.

Blut spenden kann jeder gesunde Erwachsene bis zur Vollendung des 71. Lebensjahrs, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein.

Wer am 30. Juli nicht kann: Weitere Blutspendetermine sind unter der gebührenfreien Hotline 08 00/1 19 49 11 und im Internet unter www.blutspende.de zu erfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare