1000 Eier im Akkord

  • schließen

Auch in diesem Jahr stand das Osterfest des Kultur- und Carnevalvereins Bingenheim (KCB) auf dem Programm. Der Karfreitag startete mit dem Färben der Ostereier im Vereinsheim. Knapp 20 Kinder halfen dem Osterhasen dabei, 1000 Eier zu bemalen. Im Anschluss strömten die jungen Helfer mit Bollerwagen und Ortsplan gewappnet aus, um jedem Haushalt eine Osterüberraschung ans Haus zu hängen. Zurück von der geheimen Mission, gab es für die Helfer die verdiente Stärkung: Spaghetti mit Tomaten- oder Bolognesesoße.

Auch in diesem Jahr stand das Osterfest des Kultur- und Carnevalvereins Bingenheim (KCB) auf dem Programm. Der Karfreitag startete mit dem Färben der Ostereier im Vereinsheim. Knapp 20 Kinder halfen dem Osterhasen dabei, 1000 Eier zu bemalen. Im Anschluss strömten die jungen Helfer mit Bollerwagen und Ortsplan gewappnet aus, um jedem Haushalt eine Osterüberraschung ans Haus zu hängen. Zurück von der geheimen Mission, gab es für die Helfer die verdiente Stärkung: Spaghetti mit Tomaten- oder Bolognesesoße.

Stockbrot und Strammer Max

Am Samstagabend trafen sich dann wieder alle am Sportlerheim, wo sich Jung und Alt beim "Essen rund ums Ei" für den weiteren Verlauf des Abends stärkten. Bei strahlendem Sonnenschein und wolkenlosem Himmel waren bald alle Plätze im Zelt besetzt. Das KCB-Team hatte Holsteiner Schnitzel, Rührei mit Schinken, Strammer Max und Grüne Soße im Angebot.

Selbstverständlich durfte auch in diesem Jahr das traditionelle Osterfeuer nicht fehlen. Kaum entzündet, dauerte es nicht lange, bis es in vollem Ausmaß brannte. So stand auch dem Stockbrotbacken über den Flammen nichts mehr im Wege. Wer es lieber etwas süßer mochte, der ließ sich die frischen Crêpes schmecken. Mit Einbruch der Nacht spendete das Osterfeuer noch bis zu später Stunde den letzten Gästen die notwendige Wärme, um gesellig den Abend ausklingen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare