Demandt über Marc Aurel: Lieber Philosoph als Kaiser

  • schließen

Über "Marc Aurel – Kaiser und Philosoph" hält Prof. Alexander Demandt demnächst einen Vortrag in der Vortragsreihe der Altenstädter Gesellschaft für Geschichte und Kultur.

Über "Marc Aurel – Kaiser und Philosoph" hält Prof. Alexander Demandt demnächst einen Vortrag in der Vortragsreihe der Altenstädter Gesellschaft für Geschichte und Kultur.

Marc Aurel (161–180) wurde schon als Knabe für das Kaiseramt vorgesehen und von Antonius Pius planmäßig darauf vorbereitet. Dennoch galt seine ganze Neigung der Literatur und Philosophie. So teilte er beim Regierungsantritt sein Amt mit seinem Adoptivbruder Lucius Verus, der im Osten die Parther abwehren musste.

Marcus selbst stand praktisch die gesamte Zeit an der Donaufront gegen die Germanen. Die Völkerwanderung kündigte sich an. Seine Innenpolitik war von humanitärem Geist bestimmt, der namentlich aus seinen philosophischen Selbstbetrachtungen spricht.

Die Altenstädter Gesellschaft für Geschichte und Kultur lädt zu diesem Vortrag für Freitag, 12. April, um 20 Uhr in die Begegnungsstätte der katholischen Kirchengemeinde St. Andreas in Altenstadt ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare