Kunststoffröhrchen mit Corona-Abstrichen stehen nach dem PCR-Test in einem Labor: Über 13.000 Corona-Infektionen wurden hier für den Wetteraukreis ermittelt.
+
Kunststoffröhrchen mit Corona-Abstrichen stehen nach dem PCR-Test in einem Labor: Über 13.000 Corona-Infektionen wurden hier für den Wetteraukreis ermittelt.

Corona-Ticker

Corona im Wetteraukreis: Neue RKI-Zahlen sind da - Inzidenz und Co. im Überblick

  • vonSebastian Schmidt
    schließen
  • Florian Dörr
    Florian Dörr
    schließen

Inzidenz, Neuinfektionen und Co.: Wie sehen die Corona-Fallzahlen am Freitag (04.06.2021) im Wetteraukreis aus?

Update vom Freitag, 04.06.2021, 7.30 Uhr: Erneut ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Wetteraukreis gesunken. Aktuell liegt der Wert laut Robert Koch-Institut bei 17,2. Das sind rund fünf Punkte weniger als am Vortag und zehn weniger als am vergangenen Freitag.

Laut Angaben des RKI wurden in den vergangenen 24 Stunden im Wetteraukreis acht Corona-Neuinfektionen registriert. Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden zwischen Butzbach und Bad Vilbel 13.071 Infektionen nachgewiesen. 529 Todesfälle im Wetteraukreis werden insgesamt mit einer Corona-Ansteckung in Verbindung gebracht.

Corona im Wetteraukreis: RKI aktualisiert Inzidenz - Zahlen von heute im Überblick

Update vom Donnerstag, 03.06.2021, 12.08 Uhr: Die Corona-Zahlen für den Wetteraukreis am Donnerstag (03.06.2021) sind da. Während der Landkreis am Wochenende sowie an Feiertagen in der Regel keine neuen Daten veröffentlicht, sind die Corona-Daten des Robert Koch-Instituts bereits aktualisiert. Allerdings werden hier die Zahlen nicht auf Städte und Gemeinden heruntergebrochen.

Laut RKI ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Wetteraukreis in den vergangenen 24 Stunden noch einmal gefallen. Zuletzt lag der Wert nach Angaben des Instituts bei 29,2, nun wird er mit 22,7 angegeben. Damit entfernen sich Bad Nauheim, Friedberg, Bad Vilbel und Umgebung noch weiter von der 50er-Grenze, die wichtig für Corona-Regeln und entsprechende Lockerungen ist.

Die weiteren Kennziffern des RKI, die sich stets leicht von den Angaben unterscheiden, welche der Wetteraukreis selbst veröffentlicht: Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden in der Region 13.063 Infektionen nachgewiesen. Damit sind nun, in den vergangenen 24 Stunden, elf weitere hinzugekommen. 529 Todesfälle im Wetteraukreis werden insgesamt mit einer Corona-Ansteckung in Verbindung gebracht.

Corona in der Wetterau: RKI meldet 20 Neuinfektionen – Schulklasse muss in Quarantäne

Update vom Mittwoch, 02.06.2021, 13.12 Uhr: Die 20 Neuinfektionen, die das Robert Koch-Institut (RKI) heute (02.06.2021) für die Wetterau gemeldet hat, verteilen sich nach Angaben des Kreises auf mehrere Kommunen. Ein Fall sorgt demnach dafür, dass eine Klasse der Stadtschule Butzbach in Quarantäne muss. Die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie stieg laut RKI auf 13.052 Fälle, die Zahl der Todesfälle blieb dem Gesundheitsamt zufolge bei 561. Die Wetterau-Inzidenz liegt bei 29,2 (siehe Update vom 02.06.2021, 8.23 Uhr). Von den Neuinfektionen betroffen sind:

  • Altenstadt 1
  • Bad Nauheim 2
  • Bad Vilbel 1
  • Büdingen 1
  • Butzbach 1
  • Florstadt 3
  • Friedberg 1
  • Hirzenhain 2
  • Karben 3
  • Limeshain 1
  • Nidda 2
  • Niddatal 1
  • Rosbach 1

Aktuell sind dem örtlichen Gesundheitsamt 198 Menschen aus dem Wetteraukreis bekannt, die akut mit dem Coronavirus infiziert sind. Vor einer Woche waren es 192 Infizierte. Der Landkreis zählte zuletzt 17 Wetterauer Covid-Patienten, sieben davon wurden intensivmedizinisch behandelt. Laut der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) gibt es in den Wetterauer Kliniken nur drei Covid-Patienten auf den Intensivstationen, wovon einer invasiv beatmet wird (Stand: 02.06.2021, 13.33 Uhr). Von momentan 63 Intensivbetten im Landkreis sind 61 belegt. Die hessischen Krankenhäuser sind jedoch in Versorgungsgebiete gegliedert und verteilen die Patienten bei Bedarf untereinander.

So verteilen sich die Corona-Fälle im Wetteraukreis am Mittwoch, 02. Juni 2021, auf die Städte und Gemeinden im Wetteraukreis.

Corona in der Wetterau: RKI meldet 20 Neuinfektionen – Inzidenz unter Hessen-Schnitt

Update vom Mittwoch, 02.06.2021, 08.23 Uhr: Das Robert Koch-Institut (RKI) hat für die Wetterau am heutigen Mittwoch (02.06.2021) 20 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt mit 29,2 genauso hoch wie gestern, im Vergleich mit der Vorwoche (25,3) zeigt sich ein kleiner Anstieg. Das gesamte Bundesland Hessen kommt laut RKI auf einen Wert von 46,1. Nur vier Landkreise weisen aktuell niedrigere Infektionszahlen auf als die Wetterau.

Das DIVI-Intensivregister listet (Stand: 02.06.2021, 08.15 Uhr) drei Covid-Intensivpatienten für die Wetterauer Krankenhäuser. Von 65 Intensivbetten stehen fünf frei, was einer Auslastung von 92,31 Prozent entspricht. In der Vorwoche waren zum gleichen Zeitpunkt 94 Prozent der Intensivbetten belegt – bei ebenfalls drei Covid-Intensivpatienten. Die durchschnittliche Auslastung der Intensivbetten in Hessen beträgt 85,8 Prozent.

Corona in der Wetterau: Zwei weitere Todesfälle - Aktuelle Zahlen aus den Kommunen

+++ 14.15 Uhr: Fünf Neuinfektionen mit dem Corona-Virus wurden heute (01.06.2021) dem Gesundheitsamt des Wetteraukreises gemeldet. Die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie Infizierten stieg seit gestern aber nur um drei auf 13.031 Fälle, da zwei Falsch-Meldungen wieder gestrichen wurden. Aktuell sind 206 Menschen im Wetteraukreis mit dem Corona-Virus infiziert. Noch vor einer Woche waren es 243 aktive Fälle.

Die Neuinfektionen meldete der Landkreis für die folgenden Kommunen. Keine der Neuinfektionen hat Einfluss auf den Schulbetrieb.

  • Bad Vilbel (1)
  • Büdingen (-1)
  • Butzbach (2)
  • Gedern (1)
  • Limeshain (-1)

Der Wetteraukreis meldete zwei Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus stehen: Eine 59-jährige und eine 75-jährige Frau sind an oder mit dem Virus gestorben. Damit steigt die Opferzahl im Landkreis auf insgesamt 561 Tote. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hatte indes heute nur ein weiteres Todesopfer und eine Gesamtzahl von 529 gemeldet gehabt. Das RKI erfasst nur direkte, zeitnahe Meldungen in die Statistik. Der Kreis hingegen recherchiert aktiv nach, beispielsweise bei Todesanzeigen in der Zeitung.

Im Moment befinden sich laut Landkreis 17 Corona-Patienten in den Krankenhäusern der Wetterau, sechs davon werden intensivmedizinisch behandelt. Laut der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) gibt es nur drei Corona-Patienten auf den Intensivstationen, wovon eine invasiv beatmet werde. Von momentan 65 Intensivbetten im Landkreis, sind 60 belegt. Die hessischen Krankenhäuser sind jedoch in Versorgungsgebiete gegliedert und verteilen die Patienten bei Bedarf untereinander.

So verteilen sich am 01.06.2021 die Neuinfektionen und aktiven Corona-Fälle in der Wetterau.

Corona in der Wetterau: RKI setzt Inzidenz bei 29 an – Weiterer Todesfall gemeldet

Update vom Dienstag, 01.06.2021, 07.37 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz der Wetterau ist mit dem heutigen Dienstag (01.06.2021) minimal von 28,2 auf 29,2 gestiegen. Das geht aus den Daten hervor, die das Robert Koch-Institut (RKI) am frühen Morgen veröffentlichte. Demnach gab es seit gestern drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus und ein weiterer Mensch starb im Zusammenhang mit einer Infektion. Detailliertere Fallzahlen dürfte das örtliche Gesundheitsamt im Laufe des Nachmittags herausgeben. Der RKI-Vergleich zeigt jedoch, dass weiterhin nur wenige Regionen in Hessen besser dastehen als die Wetterau. Des Bundesland insgesamt kommt auf eine Inzidenz von 42,5.

Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) meldete in ihrem Register zuletzt sechs freie Intensivbetten für die Wetterau. Bei 67 vorhandenen Intensivbetten machte das eine Auslastung von 91 Prozent. Demnach wurden vier Covid-Intensivpatienten in den heimischen Krankenhäusern behandelt, davon ein Erkrankter in invasiver Beatmung. Vor gut einer Woche hatte das DIVI noch einen Covid-Intensivpatienten weniger gelistet.

Corona im Wetteraukreis: Aktuelle Zahlen aus den Kommunen - Butzbach mit meisten aktiven Fällen

Erstmeldung vom Montag, 31.05.2021, 18.29 Uhr: Wetteraukreis - Die Corona-Zahlen im Wetteraukreis haben sich derzeit auf einem vergleichsweise überschaubaren Niveau stabilisiert. Zwar ist die Inzidenz, die das Robert Koch-Institut täglich errechnet, inzwischen in anderen Regionen des Bundeslandes niedriger. Dennoch liegt der Wert auch heute (31.05.2021) wieder deutlich unter der Grenze von 50. Konkret: Eine Sieben-Tage-Inzidenz von 28,2 errechnet das Institut. Das ist nur geringfügig höher als am Sonntag.

Corona in der Wetterau: Zahl der Klinik-Patienten gestiegen

Allerdings: In stationärer Behandlung aufgrund der Corona-Infektion befinden sich derzeit 26 Menschen. Das sind fünf mehr als am Freitag. Sieben Personen - zuletzt waren es sechs - werden intensivmedizinisch behandelt.

Der Wetteraukreis selbst hat seit Freitag insgesamt 36 Corona-Neuinfektionen registriert. Anders als das RKI bricht die Behörde die Zahlen auf einzelne Kommunen herunter. Konkret verteilen sich die Corona-Neuinfektionen demnach wie folgt:

  • Altenstadt (2)
  • Bad Nauheim (3)
  • Bad Vilbel (1)
  • Büdingen (1)
  • Butzbach (2)
  • Echzell (1)
  • Florstadt (4)
  • Friedberg (2)
  • Karben (4)
  • Limeshain (4)
  • Nidda (2)
  • Niddatal (2)
  • Reichelsheim (4)
  • Rosbach (1)
  • Wölfersheim (2)
  • Wöllstadt (1)

Damit ist Butzbach weiterhin die Kommune in der Wetterau mit den meisten aktiven Corona-Fällen. 21 sind es aktuell. Es folgen Bad Nauheim mit 19 und Büdingen mit derzeit 18 aktiven Fällen. Eine Infektion, die für den Schulbetrieb relevant sind, wurde aus der Grundschule Limeshain gemeldet. Für die betreffende Klasse wurde Quarantäne verfügt.

So verteilen sich derzeit die Neuinfektionen und aktiven Corona-Fälle in der Wetterau.

Seit Beginn der Pandemie wurden in der Region 13.029 Corona-Fälle registriert. Zieht man von der Gesamtzahl der Corona-Infizierten in der Wetterau die Zahl der genesenen Menschen und die an oder mit COVID-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell nach offiziellen Angaben im Wetteraukreis 210 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare