Eine FFP2-Maske liegt auf einem Leuchttisch.
+
Die Inzidenz im Wetteraukreis sinkt weiter. (Symbolbild)

Pandemie-Update

Corona in der Wetterau: Inzidenz sinkt auf neuen Bestwert

  • VonSebastian Schmidt
    schließen

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Wetteraukreis am Dienstag (22.06.2021) erneut gesunken und erreicht einen neuen Bestwert für den Landkreis.

Update vom Dienstag, 22.06.2021, 07:00 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Wetteraukreis ist am Dienstag (22.06.2021) auf 6,5 gefallen. Das berichtet das Robert-Koch-Institut (RKI). Der Landkreis hat damit seinen vorherigen Bestwert 7,8 vom Samstag (19.06.2021) und Montag (21.06.2021) unterboten. Hessenweit liegt die Inzidenz bei 9,2. Wie das RKI angibt, wurde eine Corona-Neuinfektion seit dem Vortag im Wetteraukreis gemeldet, die Gesamtzahl der Meldungen seit Beginn der Pandemie liegt bei 13.163. Es gab keinen weiteren Todesfall, die Opferzahl bleibt damit bei 537.

Corona in der Wetterau: Wieder Infektionen im Umfeld von Schulen gemeldet – Betroffene in Quarantäne

Erstmeldung vom Montag, 21.06.2021, 12:36 Uhr: Wetteraukreis – In der Wetterau sind seit vergangenem Freitag (18.06.2021) zehn Neuinfektionen mit dem Coronavirus aufgetreten. Das meldete der Kreis am heutigen Montag (21.06.2021). Vor einer Woche hatte es 14 Neuinfektionen gegeben. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank laut Robert Koch-Institut (RKI) wieder auf den Wetterau-Bestwert von 7,8.

Derzeit sind den Kreis-Angaben zufolge 68 Menschen aktiv infiziert. Seit Pandemie-Beginn wurden 13.162 Sars-CoV-2-Infektionen in der Wetterau registriert. Zwei der Neuinfektionen ereigneten sich im Umfeld von Schulen. Betroffen sind die Augustinerschule in Friedberg und das Georg-Büchner-Gymnasium in Bad Vilbel. In beiden Fällen wurden die Corona-Patienten und ihre Kontaktpersonen in Quarantäne geschickt.

Insgesamt verteilen sich die zehn Neuinfektionen auf die folgenden Gemeinden:

  • Bad Vilbel 2
  • Büdingen 2
  • Friedberg 5
  • Rosbach 1

Corona im Wetteraukreis: Zwei Todesfälle

Der Wetteraukreis verzeichnete über das Wochenende zwei Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Bei den Opfern handelt es sich um einen 89-jährigen Mann und eine 85-jährige Frau. Die Gesamtzahl der Todesopfer wird vom örtlichen Gesundheitsamt mit 569 angegeben.

Sieben-Tage-Inzidenz7,8
Neuinfektionen10
aktive Corona-Fälle68
Corona-Fälle seit Pandemiebeginn13.162
neue Todesfälle 2
Todesfälle seit Pandemiebeginn569
Patienten mit Corona auf Normalstationen11
Patienten mit Corona auf Intensivstationen5
Quelle: Landkreis Wetterau (Stand: 21.06.2021)

Aktuell werden 16 Wetterauer Covid-19-Patienten stationär behandelt, fünf davon auf Intensivstationen, so der Kreis. Laut der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) liegen drei Covid-Patienten auf den Intensivstationen der heimischen Krankenhäuser, zwei werden invasiv beatmet. Von den 66 Intensivbetten im Landkreis sind 63 belegt. Die hessischen Kliniken sind jedoch in Versorgungsgebiete gegliedert und verteilen die Patienten bei Bedarf untereinander.

Neuinfektionen und aktive Corona-Fälle in den einzelnen Kommunen der Wetterau mit Stand 21.06.2021.

Impffortschritt gegen das Corona-Virus im Wetteraukreis

Laut dem Gesundheitsamt wurden in der vergangenen Woche rund 10.000 Menschen im Impfzentrum in Büdingen geimpft. Die Impfungen teilen sich auf in täglich rund 300 Erstimpfungen und zwischen 1100 und 1200 Zweitimpfungen. Im Wetteraukreis wurden bisher zusammengerechnet rund 225.000 Erst- und Zweitimpfungen verabreicht, 73.000 davon in Hausarztpraxen und 152.000 im Impfzentrum. Zur Einordnung: Der Wetteraukreis hat rund 300.000 Einwohner. (seg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare