Ein Corona-Virus mit sichtbaren Stacheln auf der Außenhülle und Y-förmige Antikörper daneben.
+
Immer wieder kommt es in der Wetterau zu Infektionen im Umfeld des Schulbetriebes. Die Folge: Quarantäneverfügungen für einzelne Lerngruppen oder ganze Schulklassen. (Illustration)

Corona-Update

Corona in der Wetterau: Quarantänefälle an zwei Schulen – RKI aktualisiert Inzidenz

  • VonSebastian Schmidt
    schließen

Der Wetteraukreis meldet mit Blick auf das Corona-Virus: An zwei Schulen wurden Lerngruppen in Quarantäne geschickt. Nun hat das RKI die Zahlen von Dienstag (15.06.2021) veröffentlicht.

Update, 15.06.2021, 8.29 Uhr: Erstmals seit knapp einer Woche ist die Inzidenz in Wetteraukreis wieder gesunken: Sie liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) aktuell bei 12,3, zuletzt war ein Wert von 13,0 errechnet worden.

Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden im Wetteraukreis laut RKI 13.136 Infektionen nachgewiesen. Damit sind nun fünf weitere in den vergangenen 24 Stunden hinzugekommen. 534 Todesfälle werden insgesamt mit einer Corona-Ansteckung in Verbindung gebracht.

Corona in der Wetterau: Quarantänefälle an zwei Schulen – Aktuelle Zahlen im Überblick

Erstmeldung, 14.06.2021, 14.25 Uhr: Seit Freitag (11.06.2021) sind in der Wetterau insgesamt 14 Neuinfektionen mit dem Coronavirus aufgetreten. Das meldete der Kreis am heutigen Montag (14.06.2021). Vor einer Woche waren es im gleichen Zeitraum nur neun Neuinfektionen gewesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg laut Robert Koch-Institut auf 13 (RKI). Es war der fünfte kleinere Anstieg in Folge. Derzeit sind den Kreis-Angaben zufolge 81 Menschen aktiv infiziert. Seit Pandemie-Beginn wurden 13.131 Sars-CoV-2-Infektionen in der Wetterau registriert.

Zwei der jüngsten Neuinfektionen traten im Umfeld von Schulen auf. Betroffen sind die Henry-Benrath-Schule in Friedberg und die Johann-Phillip-Reis-Schule in Friedberg. In beiden Fällen wurden die jeweiligen Lerngruppen in Quarantäne geschickt. Insgesamt verteilen sich die 14 Neuinfektionen auf die folgenden Gemeinden:

  • Bad Nauheim 2
  • Bad Vilbel 1
  • Büdingen 1
  • Butzbach 1
  • Florstadt 1
  • Friedberg 1
  • Gedern 1
  • Nidda 1
  • Niddatal 2
  • Ortenberg 1
  • Reichelsheim -1
  • Rosbach 1
  • Wöllstadt 2

Für Reichelsheim wurde eine Falschmeldung korrigiert. Außerdem wurde ein Infektionsfall nachträglich einer Gemeinde zugeordnet, wie das Wetterauer Gesundheitsamt mitteilte.

Corona im Wetteraukreis: 566 Todesfälle bestätigt

Der Wetteraukreis bestätigte in seinem Fallzahlbericht einen weiteren Todesfall, den das RKI am Wochenende bereits am Wochenende aufgeführt hatte: Eine 60-jährige Frau starb demnach an oder mit dem Coronavirus. Die Gesamtzahl der Todesopfer wird vom örtlichen Gesundheitsamt mit 566 angegeben.

Sieben-Tage-Inzidenz13,0
Neuinfektionen14
aktive Corona-Fälle81
Corona-Fälle seit Pandemiebeginn13.131
neue Todesfälle 1
Todesfälle seit Pandemiebeginn566
Patienten mit Corona auf Normalstationen14
Patienten mit Corona auf Intensivstationen7
Quelle: Landkreis Wetterau (Stand: 14.06.2021)

Laut Kreis werden aktuell 21 Wetterauer Covid-19-Patienten stationär behandelt, sieben auf Intensivstationen. Laut der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) liegen drei Covid-Patienten auf den Intensivstationen der heimischen Krankenhäuser, alle drei werden invasiv beatmet. Von den 66 Intensivbetten im Landkreis sind 63 belegt. Die hessischen Kliniken sind jedoch in Versorgungsgebiete gegliedert und verteilen die Patienten bei Bedarf untereinander.

Neuinfektionen und aktiven Corona-Fälle in den einzelnen Kommunen der Wetterau mit Stand 14.06.2021.

Corona: Zahlen zum Impffortschritt in der Wetterau

Wie das Gesundheitsamt heute (14.06.2021) mitteilte, hat der Wetteraukreis bisher 200.000 Impfungen durchgeführt. Davon seien 61.000 in Arztpraxen verabreicht worden. Genauer schlüsselt das Gesundheitsamt die Daten nicht auf, aber es ist davon auszugehen, dass sowohl Erst- wie auch Zweitimpfungen addiert wurden. Zur Einordnung: Der Wetteraukreis hat etwas mehr als 300.000 Einwohner. Vergangene Woche wurden laut Wetteraukreis 10.000 Impfungen in Büdingen durchgeführt, mehr als 70 Prozent davon waren Zweitimpfungen.

Hessenweit liegt die Quote der Menschen, die mindestens einmal geimpft wurden, bei 48 Prozent, so das Bundesgesundheitsministerium. Die Quote der Menschen, die vollständig geimpft sind, liegt bei 23,9 Prozent. Damit ist Hessen bundesweit das Schlusslicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare