Die Arbeitslast der Labore reduziert sich mit den sinkenden Corona-Infektionszahlen im Wetteraukreis. (Symbolbild)
+
Die Arbeitslast der Labore reduziert sich mit den sinkenden Corona-Infektionszahlen im Wetteraukreis. (Symbolbild)

Corona-Update

Corona in der Wetterau: RKI meldet fünf Neuinfektionen – Inzidenz jetzt einstellig

  • VonSebastian Schmidt
    schließen

Wie sehen die Corona-Fallzahlen im Wetteraukreis am Freitag (18.06.2021) aus? Erste Antworten auf die Frage hat das Robert Koch-Institut (RKI).

Update vom Freitag, 18.06.2021, 07.05 Uhr: Das Robert Koch-Institut (RKI) hat für die Wetterau fünf Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank auf einen einstelligen Wert, wie aus dem Fallzahlenbericht vom heutigen Freitag (18.06.2021) hervorgeht. Demnach liegt die Wetterauer Inzidenz zurzeit bei 8,4. Hessen insgesamt kommt laut RKI auf eine Inzidenz von 11,4. Seit Beginn der Pandemie wurden rund um Friedberg, Bad Nauheim, Bad Vilbel, Butzbach & Co. zusammengenommen 13.152 Sars-CoV-2-Fälle registriert. Tagesaktuelle Details zum Infektionsgeschehen veröffentlicht das örtliche Gesundheitsamt für gewöhnlich im Laufe des Tages (siehe Erstmeldung vom 17.06.2021, 16.13 Uhr).

Das DIVI-Intensivregister zeigt aber schon jetzt, dass sich zumindest an der Auslastung der hiesigen Intensivstationen im Vergleich mit der Vorwoche kaum etwas geändert hat. Mit 95,5 Prozent ist die Auslastung hoch (Vorwoche: 86 Prozent), nur drei von 67 Intensivbetten sind frei. Allerdings: Die Versorgung von Covid-19-Intensivpatienten beansprucht nur einen kleinen Teil der Kapazitäten. Zwei Covid-Intensivpatienten gibt es laut DIVI derzeit in der Wetterau, beide werden invasiv beatmet. Covid-Kranke, die in der Wetterau wohnen, aber entweder auf Normalstationen oder außerhalb des Landkreises behandelt werden, zählte das Gesundheitsamt gestern 20.

Corona in der Wetterau: Aktuelle Zahlen aus den Kommunen - Inzidenz sinkt erneut

Erstmeldung vom Donnerstag, 17.06.2021, 16.13 Uhr: In der Wetterau sind seit gestern vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus aufgetreten. Das meldete der Kreis am heutigen Donnerstag (17.06.2021). Vor einer Woche hatte es 13 Neuinfektion gegeben. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank laut Robert Koch-Institut auf 10,7 (RKI).

Derzeit sind den Kreis-Angaben zufolge 65 Menschen aktiv infiziert, gestern waren es noch 70. Seit Pandemie-Beginn wurden 13.147 Sars-CoV-2-Infektionen in der Wetterau registriert. Keine der Neuinfektionen trat im Umfeld einer Schule auf.

Insgesamt verteilen sich die vier Fälle auf die folgenden Gemeinden:

  • Bad Vilbel 1
  • Ranstadt 1
  • Rosbach 1
  • Wölfersheim 1

Corona im Wetteraukreis: Ein weiterer Todesfall

Der Wetteraukreis verzeichnete einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus: ein 87-jähriger Mann ist an oder mit Sars-CoV-2 gestorben. Die Gesamtzahl der Todesopfer wird vom örtlichen Gesundheitsamt mit 567 angegeben.

Sieben-Tage-Inzidenz10,7
Neuinfektionen4
aktive Corona-Fälle65
Corona-Fälle seit Pandemiebeginn13.147
neue Todesfälle 1
Todesfälle seit Pandemiebeginn567
Patienten mit Corona auf Normalstationen16
Patienten mit Corona auf Intensivstationen4
Quelle: Landkreis Wetterau (Stand: 17.06.2021)

Laut Kreis werden aktuell 20 Wetterauer Covid-19-Patienten stationär behandelt, vier davon auf Intensivstationen. Laut der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) liegen zwei Covid-Patienten auf den Intensivstationen der heimischen Krankenhäuser, alle zwei werden invasiv beatmet. Von den 68 Intensivbetten im Landkreis sind 65 belegt. Die hessischen Kliniken sind jedoch in Versorgungsgebiete gegliedert und verteilen die Patienten bei Bedarf untereinander.

Neuinfektionen und aktiven Corona-Fälle in den einzelnen Kommunen der Wetterau mit Stand 17.06.2021.

Impffortschritt in der Wetterau

Laut dem Gesundheitsamt sind im Impfzentrum des Wetteraukreises bis jetzt insgesamt 145.791 Impfungen durchgeführt worden. Davon waren 91.747 Erstimpfungen und 54.044 Zweitimpfungen. Am Montag (14.06.2021) meldete der Landkreis, dass rund 61.000 Impfungen in den Arztpraxen der Wetterau gemacht wurden. Zur Einordnung: Der Wetteraukreis hat rund 300.000 Einwohner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare