Blaulicht
+
Mit seinen Schüssen hat ein 20-Jähriger am Sonntag (07.11.2021) die Einwohner Hoch-Weisels erschreckt.

Schreckschusswaffe

Nach Schüssen in Butzbach: Polizei stellt mehrere Waffen bei 20-Jährigem sicher

Weil ein 20-Jähriger in Hoch-Weisel Schüsse mit einer Schreckschusswaffe abgibt, rückt die Polizei aus. Doch das ist nicht die einzige Waffe, die der Mann dabei hat.

Butzbach - Schüsse im Butzbacher Stadtteil Hoch-Weisel: Das hatte ein besorgter Bürger der Polizei-Leitstelle am Sonntag (07.11.2021) in den frühen Morgenstunden gemeldet. Mit mehreren Einsatzwagen rückte die Polizei daraufhin aus und traf einen 20-jährigen Mann an, der für die Aufregung und den Lärm verantwortlich schien.

Der stark alkoholisierte Mann hatte offenbar mit einer Schreckschusswaffe mehrere Schüsse im Hof eines Anwesens in der Wörnergasse abgegeben.

Einsatz in Hoch-Weisel: Polizei beschlagnahmt weitere Waffen

Dabei verletzte der Mann niemanden, sorgte in der Nachbarschaft jedoch für einen Schrecken. Die Polizei fand bei ihm außerdem noch einen Teleskopschlagstock und einen Schlagring. Beide Waffen stellte die Polizei sicher. Ein Arzt nahm dem 20-Jährigen Blut ab, um den Grad der Alkoholisierung festzustellen.

Der Mann verbrachte die weiteren Stunden in der Ausnüchterungszelle der Polizeistation, bevor er entlassen wurde. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. (pm)

Ein 58-Jähriger bedrohte Anfang Juli mehrere Kinder und Jugendliche im Wetteraukreis mit einer Schreckschusswaffe und gab einen Schuss ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion