Die Absolventen mit dem Schwerpunkt Umweltschutztechnik mit ihren Lehrern. 	FOTO: PM
+
Die Absolventen mit dem Schwerpunkt Umweltschutztechnik mit ihren Lehrern. FOTO: PM

Zeugnisse für ein besseres Klima

  • vonRedaktion
    schließen

Butzbach (pm). An der Berufsschule in Butzbach haben 19 Schüler die Ausbildung zum Assistenten für Nachhaltige Umwelttechnik erfolgreich abgeschlossen. Zusätzlich haben 17 Schüler parallel dazu die Allgemeine Fachhochschulreife erworben.

Die zweijährige vollschulische Ausbildung an der Höheren Berufsfachschule (HBFS) in der Fachrichtung Nachhaltige Umwelttechnik gliedere sich in die zwei Schwerpunkte Umweltschutztechnik und Solartechnik. Chemische, physikalische und mikrobiologische Analysen von Luft, Wasser und Boden sowie Abfallwirtschaft und Ressourcenmanagement sind die Ausbildungsinhalte im Schwerpunkt Umweltschutztechnik. Im Schwerpunkt Solartechnik werden die Schüler für die Installation, Wartung und Inbetriebnahme von solartechnischen Anlagen ausgebildet.

Die Assistenten erhalten nach zwei Jahren nicht nur eine abgeschlossene Berufsausbildung, sondern haben auch die Möglichkeit, eine Prüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife abzulegen. Die zweijährige Ausbildung an der HBFS sei damit eine Alternative zur Fachoberschule. Mit einer Berufsausbildung und Fachhochschulreife bieten sich den Absolventen mehrere Alternativen im zukünftigen Berufsleben.

Wie der zuständige Abteilungsleiter Jens Voß berichtet, beginnen einige Absolventen der Höheren Berufsfachschule anschließend eine zusätzliche Berufsausbildung.

Laut Schulleiter Michael Linke seien für das kommende Schuljahr 2020/21 noch Ausbildungsplätze frei. Weitere Informationen online unter www.berufsschule-butzbach. de oder unter Telefon 0 60 33/9 24 60 30. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare