1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Butzbach

Über die Schulbildung hinaus

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

keh_streitschlichter_280_4c
Acht Weidigschüler haben die Ausbildung zum Streitschlichter bestanden. © pv

Butzbach (pm). An der Butzbacher Weidigschule sind außerhalb des normalen Turnus acht Schüler und Schülerinnen zu Streitschlichtern, auch Mediatoren genannt, ausgebildet worden. Sie stehen ab diesem Schuljahr als Mediatoren zur Verfügung.

Oberstudienrätin Angelika Prinz-Glöckler hat sie in einem 30 Stunden umfassenden Kurs, der in Blockseminaren auch an Wochenenden stattfand, ausgebildet. Prinz-Glöckler selbst hat eine professionelle Ausbildung zur Mediatorin in ihrem Sabbatjahr 2007/08 in Frankfurt absolviert und ist für die Streitschlichter an der Weidigschule zuständig. In einer Zeit mit großen gesellschaftlichen und globalen Problemen bedarf es Menschen, die einen deeskalierenden Weg beschreiten können und Konflikte friedlich beizulegen versuchen, sagt Prinz-Glöckler.

Konflikte seien ein normaler Bestandteil des menschlichen Zusammenlebens und eine Streitschlichtung könne die Situation oft klären.

In Schulen komme es aus den unterschiedlichsten Gründen zu Missverständnissen, die in Konflikten enden, die die Beteiligten oft selbst nicht lösen könnten. In der Mediation werden die Mediatoren als unparteiische Dritte hinzugezogen, die nach einem eingeübten Verfahren ein Gespräch zwischen den Streitenden leiten, individuelle Sichtweisen und Interessen klären und gemeinsam mit den Konfliktparteien nach kreativen Lösungen suchen.

Aufgrund der erlernten Kompetenzen sind die Mediatoren in der Lage, heißt es weiter, diesen Dialog zwischen den Streitenden professionell zu entwickeln und die Beteiligten häufig zu Win-win-Lösungen zu führen.

Die Schulleitung der Weidigschule, vertreten durch Christian Pfeiffer, überreichte gemeinsam mit Prinz-Glöckler die Urkunden an folgende Schüler: Gregor Benner, Jil-Leonie Braun, Nils-Michel Gatz, Anton Gitschel, Oskar Gitschel, Linnea Kretschi, Arian Schulz und Jannik-Marlon Weber.

Auch interessant

Kommentare