+

Tolle Kostüme, coole Choreografien

  • vonRedaktion
    schließen

Butzbach (pm). Beste Stimmung herrschte beim dritten »TRImagischen TANZturnier«, der KG Narrenzunft Nieder-Weisel am Rosenmontag bei den Tanzgruppen, den zahlreichen Schlachtenbummlern und den anderen Faschingsgästen. 17 Showtanzgruppen, die teils mit Reisebussen angereist waren, begeisterten mit hochkarätigen Tänzen das feiernde Publikum.

Dennis Wedemann und Tom Richter moderierten und führten gekonnt durch den Abend. Pünktlich um 19.30 Uhr ging es zur Einstimmung mit dem Showtanz von imPuls, der KG Narrenzunft los. Die hübschen Damen aus den eigenen KG-Reihen boten den fastnachtsverrückten Gästen einen Vorgeschmack auf das, was an diesem Abend noch alles tolles auf der Bühne passieren sollte. Ebenso wie die Showtanzformation Just KiddinG und die Kehloff Cookies, die kurz vor der Siegerehrung nach Mitternacht dran waren, tanzten sie bei ihrem Heimspiel außer Konkurrenz. DJ Olli und sein Team sorgten den ganzen Abend über Fastnachts- und Discomusik.

Jury bewertet Musik und Kostüme

Die fünfköpfige Jury hatte es wieder sehr schwer, die Sieger und die jeweilige Reihenfolge zu ermitteln. Bewertet wurden unter anderem die Musikauswahl, die Kostüme, die Choreografie und die Schritt- und Bewegungsvielfalt. Auch die Ausführung des Tanzes war von Bedeutung. Am Ende einigte sich die Jury auf die besten Teams, die besten Frauen- und die besten Männertanzgruppen.

Durch die abwechselnden Auftritte der Frauen- und Männertanzgruppen auf der Bühne wurde der ganze Abend aufgelockert. Für jeden im Publikum wurde etwas geboten. Auch die teilweise sehr aufwendigen, eigens mitgebrachten Bühnenbilder sorgten für Staunen.

Nach einer spannenden und schweren Auswertung standen folgende Gewinner fest: In der Teamwertung teilen sich die Kaascher Atömche (Die Heringe und Dance Generation Kaichen) und die Freienseener Frösche (Steife Froschschenkel und die Prinzengarde) den ersten Platz. Der dritte Platz in der Teamwertung ging an Vegas Chaos (The Heartbreaker und BCV Maxi Garde Bommersheim).

Bärengarde bei den Männern vorn

Bei den Damen belegte die Prinzengarde aus Freienseen den ersten Platz vor der BCV Maxi Garde Bommersheim. Auf Platz drei schaffte es das Soul System Hungen. Bei den Männern lag die Bärengarde aus Nieder-Wöllstadt auf Platz eins. Platz zwei ging an die Heringe aus Kaichen und die Steifen Froschschenkel aus Freienseen landeten auf Platz drei.

Für alle teilnehmenden Tanzgruppen gab es im Anschluss tolle Pokale, jede Menge Pfläumchen, Sekt und Bier sowie Geldpreise für die Erstplatzierten. Nach dem Wettbewerb feierten zahlreiche Gäste noch ausgiebig. Ein großes Dankeschön ging an alle Tanzgruppen, an die vielen Gäste und an alle Helferinnen und Helfer des Vereins, vor und auch hinter der Theke. Die Veranstalter dankten auch allen Unterstützern und Sponsoren. Sie alle seien ein wichtiger Bestandteil, um auch in Zukunft einen solchen, schönen Faschingsabend erleben zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare