Stefan Euler von der CDU will Bürgermeister werden

  • schließen

Am 28. Oktober wird in Butzbach ein neuer Bürgermeister gewählt. Nun berichtet die CDU in einer Pressemitteilung, dass der Fraktions- und Stadtverbandsvorsitzende Stefan Euler sich der Wahl stellen will – und Amtsinhaber Michael Merle (SPD) herausfordert. Euler bewirbt sich vorbehaltlich der Zustimmung der CDU in der Mitgliederversammlung Anfang Juni. In seiner Bewerberrede vor Fraktion und Vorstand am Donnerstag sprach der 32-Jährige aus Kirch-Göns über die schwierige Situation, gegen einen Amtsinhaber anzutreten, mit dem man in einer politischen Zusammenarbeit verknüpft sei. Euler sagte, dass die CDU viele Dinge mitgetragen habe, um stabile Mehrheiten zu sichern. Euler weiter: "Aber nach elf Jahren Amtszeit und 13 Jahren Zusammenarbeit zwischen SPD und CDU wollen wir als Union in Butzbach eigene Themenschwerpunkte setzen." Dazu gehöre auch die Vermeidung einer politischen Lagerbildung in Butzbach rechts von der Union. "Ich möchte in Butzbach keine AfD, weil sie den demokratischen Grundkonsens und das gesellschaftliche Miteinander spaltet."

Am 28. Oktober wird in Butzbach ein neuer Bürgermeister gewählt. Nun berichtet die CDU in einer Pressemitteilung, dass der Fraktions- und Stadtverbandsvorsitzende Stefan Euler sich der Wahl stellen will – und Amtsinhaber Michael Merle (SPD) herausfordert. Euler bewirbt sich vorbehaltlich der Zustimmung der CDU in der Mitgliederversammlung Anfang Juni. In seiner Bewerberrede vor Fraktion und Vorstand am Donnerstag sprach der 32-Jährige aus Kirch-Göns über die schwierige Situation, gegen einen Amtsinhaber anzutreten, mit dem man in einer politischen Zusammenarbeit verknüpft sei. Euler sagte, dass die CDU viele Dinge mitgetragen habe, um stabile Mehrheiten zu sichern. Euler weiter: "Aber nach elf Jahren Amtszeit und 13 Jahren Zusammenarbeit zwischen SPD und CDU wollen wir als Union in Butzbach eigene Themenschwerpunkte setzen." Dazu gehöre auch die Vermeidung einer politischen Lagerbildung in Butzbach rechts von der Union. "Ich möchte in Butzbach keine AfD, weil sie den demokratischen Grundkonsens und das gesellschaftliche Miteinander spaltet."

Euler ist Vater von zwei Kindern und heiratet Anfang September seine langjährige Partnerin. Derzeit arbeitet er als Regionalleiter bei der Münchener Hypothekenbank eG und ist dort für die Betreuung der Volks- und Raiffeisenbanken in Hessen und Rheinland-Pfalz zuständig. 2017 schloss er das Studium zum Bankbetriebswirt Management ab. Er ist seit 2006 im Ortsbeirat Kirch-Göns, seit 2011 dessen Vorsitzender. 2011 übernahm er auch die Fraktionsleitung im Stadtparlament und wurde Vorsitzender der CDU Butzbach. (Foto: pv)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare